Recht und Gericht in Österreich 

Zivilrecht (="Privatrecht")

Umfaßt werden hier Lebenssachverhalte, bei denen sich zwei gleichberechtigte Parteien gegenüberstehen, von denen keine von beiden mit besonderen "Hoheitsgewalten" (imperium) ausgestattet ist.

z.B. Herr A klagt Herrn B auf Übergabe des gekauften PKW´s Die X Ges.m.b.H. klagt Frau A auf Bezahlung des Werklohnes für Aushubarbeiten Der Hauseigentümer A klagt Herrn B auf Räumung der Wohnung Die minderjährige A klagt ihren Vater B auf Unterhalt A klagt ihren Ehemann auf Scheidung Für die behinderte B wird vom gericht ein Sachwalter bestellt Der A bringt gegen B eine Besitzstörungsklage ein B klagt C auf Unterlassung D klagt E auf Duldung der Benützung seines Weges

Als Spezialgebiet wäre hier das Handelsrecht, Kartellrecht, Medienrecht etc. zu nennen, das aber auch von Gerichten vollzogen wird.

z.B. Herr A klagt die XY- Ges.m.b.H. auf Lieferung der bestellten Ware Herr A klagt eine Zeitung auf Widerruf eines veröffentlichten Artikels

Das Zivilverfahren endet in der Regel mit einem Urteil, bei dem eine der Parteien zur Zahlung (=Leistung) des eingeklagten Betrages, Duldung oder Unterlassung verurteilt wird oder es zur Abweisung der Klage kommt - nie zu einer Freiheitsstrafe!

Zuständig sind die Zilvilgerichte.