Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
robe : ( 2010-09-22 16:20:10 / 1940781 ) Wohnbeihilfe - Betrug - Strafe?

Hallo,

mit welchem Strafausmaß ist zu rechnen, wenn man zu unrecht Wohnbeihilfe bezieht u. dieser Betrug auffliegt?
(zB in einer Lebensgemeinschaft, wenn 1 Partner nicht gemeldet ist)

Ich hoffe auf Antworten!
Danke!
Roland

Antworten:

Pinoccio2 : ( 2010-09-22 17:13:44 / 1940793 )

Wenn Sie sich a Vorstrafe ersparen wollen, zahlns die zu unrecht bezogene WBH in Raten zurück.

robe : ( 2010-09-23 13:56:17 / 1940971 )

Gibt es persönliche Erfahrungen in dieser Hinsicht?

Wenn ich in einer Wochenendbeziehung lebe und der Lebenspartner nur in dieser Zeit bei mir wohnt, dann ist es doch rechtens, wenn man Wohnbeihilfe bezieht, oder?

Pinoccio2 : ( 2010-09-23 17:23:07 / 1941016 )

Berufens den WBH-Bescheid, mit Ihrer Erklärung. Der OGH sagt analog - mindestens 3 Tage pro Woche -.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 2 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!