Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... Hermine69 : ( 2016-08-31 12:13:51 / 2049987 ) Erbverzicht

Ich bin Eigentümer einer Liegenschaft und möchte, dass diese im Todesfall an meine Tochter übergeht. Da ich jedoch wieder heirate und mein zukünftiger Gatte keinen Anspruch darauf erheben möchte, ist meine Frage, ob in diesem Fall ein Testament ausreichend ist oder wir beim Notar diesen Verzicht beurkunden lassen müssen

Antworten:

Eule4 : ( 2016-08-31 12:39:18 / 2049988 )

Notariell macht es jetzt keinen Sinn, der Gatte kann dann das Erbe ausschlagen.

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2016-08-31 13:09:19 / 2049989 )


Hallo Hermine!

Bitte überschreiben Sie mir die Liegenschaft!

Ich bin viel netter und freundlicher. Ich würde Sie
sogar pflegen!

Hätten Sie interesse?


.. : ( 2016-08-31 13:20:55 / 2049990 ) die

frage ist ob der gatte dann wirklich darauf verzichtet wenn es soweit ist.

auf alle fälle zum Notar!

LedigerUhrgroßonkel : ( 2016-08-31 15:11:28 / 2049992 )

Lauter Erbschleicher!
Ich vermache alles der Kirche.
Meine Verwandten können sich brausen.

LedigerUhrgroßonkel² : ( 2016-08-31 15:26:03 / 2049993 )

Ich hab da nämlich eine Uhrgroßnichte,
die was eh schon alles versoffen hat.
So eine kriagt von mir iwahaupts nix.
Und dann hab ich noch eine die was mit
dubiosen Mannsbildern "befreundet" ist
angeblich. Die kriagt a nix. Basta!

zum Profil... walter10 : ( 2016-09-05 18:14:50 / 2050032 ) Erbverzicht

Auf alle Fälle zum Notar für Erbverzichtserklärung.
Ehegatte ist pflichtteilberechtigt. Ansonsten gib deiner Tochter zu Lebzeiten das Grundstück

..-.. : ( 2016-09-06 06:03:32 / 2050034 )

Erbverzicht muss notariell beglaubigt werden, alle Beteiligtne müssen persönlich beim Notar erscheinen.

Auch eine Übergabe zu Lebzeiten würde vor dem Pflichtteilsanspruch des Ehegatten nicht schützen, da Zuwendungen an Pflichtteilsberechtigte unbefristet der Erbmasse zugerechnet werden können (auf Verlangen der übrigen Pflichtteilsberechtigten).

7_Todsünden : ( 2016-09-06 08:37:56 / 2050035 )

Bin sehr dafür, dass ERBRECHT PFLICHTFACH in den Schulen wird, damit unsere lieben Kleinen gleich wissen, was sie dereinst von uns zu erwarten haben. Ob ihnen überhaupt was ZUSTEHT, und wenn JA, WIEVIEL... ;-)

Erbrechtsreform : ( 2016-12-28 14:33:27 / 2050599 ) endlich!!!

Bin sehr erfreut, dass der 1. Jänner mit Riesenschritten näher rückt. Endlich kommt die Erbrechtsreform. Endlich können sich Vorfahren in gerader Linie aber so was von brausen, was ihr Pflichtteilsrecht betrifft. EIN DRITTEL MEINER HABE IN BAR! Nur weil ich mein Lebtag gute Geschäfte gemacht habe, soll meine Mutter ausgesorgt haben? Geht´s noch? Die hat mich nie unterstützt, immer nur kritisiert. Für so was verdient man sich keine Belohnung. Zu Weihnachten war die Stimmung wieder einmal frostig. Vermutlich kann sie meine Gedanken lesen.

..-.. : ( 2017-01-04 06:35:40 / 2050608 )

Üblicherweise überlebt man seine Vorfahren. Und sobald man selbst ein Kind hat, entfällt das Pflichtteilsrecht für die Eltern gänzlich, also wo war überhaupt das Problem bisher?

Realist01 : ( 2017-01-04 08:41:56 / 2050609 )

Meine Situation war sicher etwas ungewöhnlich, aber ich hatte vor 8 Jahren eine missglückte Zahnbehandlung, welche ich um ein Haar nicht überlebt hätte. Sie scheinen zu glauben, ALLE erreichen ein biblisches Alter, ALLE sterben in der natürlichen Reihenfolge, ALLE haben einander so furchtbar lieb und wollen füreinander natürlich nur DAS BESTE. Theoretisch *JA*, aber in der Praxis zeigt sich leider, dass manchmal genau die Menschen, welchen wir schon als Kleinkinder ausgeliefert waren, die miesesten Ratten in unserem ganzen Leben waren. Freut mich, wenn andere bessere Erfahrungen gemacht haben.

..-.. : ( 2017-01-04 10:13:36 / 2050610 )

Ich schrieb "üblicherweise".

Natürlich gibt es unglückliche Vorfälle, ich kenne etliche (zu viele!) Mütter und Väter, die ihre Kinder verloren haben, eine fürchterliche Tragödie jedesmal.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!