Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... landliebe : ( 2016-11-07 09:06:05 / 2050390 ) Hundegebell

Hallo, hab eine Frage, wir leben auf dem Land,Grundstück knappe 5000qm gross,wird landwirtschaftlich genutzt.Haben einen Herdenschutzhund der unsere oberen Nachbarn ständig anbellt wenn sie am Wochenende in ihrer Kemenate hausen!!Es sind typische Wiener!!So weit so gut, nun machen sie mobil bei anderen Nachbarn die der Hund aber nicht anbellt sondern nur die zwei da oben.Die anderen Nachbarn haben kein Problem da unser Hund sonst den ganzen Tag nicht bellt, ausser diese Wiener kommen aufs Land übers Wochenende, dann ist Schluss mit Lustig,ich habe den Hund mittlerweile fast den ganzen Tag über schon im Haus, in der Nacht ist er sowieso nie draussen, kann ihn aber nicht andauernd einsperren wenn die da sind, nur weil die zwei Alten sich belästigt fühlen.Ich befürchte sie haben vor uns anzuzeigen und die ganze Sache vors Gericht zu bringen,nun meine Frage: Haben sie Chancen vor Gericht? Bezüglich gut gemeinte Ratschläge wegen Hundeerziehung und so, er ist ein Kaukasischer Owtscharka,wenn jemand diese Rasse kennt weiss er was ich damit meine!!!

Antworten:

@landliebe : ( 2016-11-07 11:37:30 / 2050393 )

So wollig und so flauschig!!!
Der perfekte Bettvorleger!
Sie sollten Ihr Hunderl wirklich nicht aus den Augen lassen. ;-)

zum Profil... Osterhasi : ( 2016-11-07 13:00:51 / 2050395 )

Hallo du, ich hab auch 2 Hunde. Meine Hunde bellen die einen Nachbarn auch ständig an, aber die tun ja auch ihr gutes dazu (läuchten mit der Taschenlampe beim fenster rein in der Nacht, schimpfen am Gartenzaun herum und machens auch sonst mit Absicht wahnsinnig). Sie haben sich schon oft beschwert, weil ich hab einen schwarzen Schäfer, vor dem habens Angst, dabei bellt der eben nur wenn er gereizt wird, bei allen anderen Nachbarn ist nix. Auch sie haben mir schon mit Anzeige gedroht. Ich hab mich dann erkundigt. Als Antwort bekam ich, dass die Hunde tagsüber von 6-22 Uhr im "Normalmodus" bellen dürfen, solange das bellen nicht rund um die Uhr und nicht länger als 10 Minuten durchgehend dauernd. In der Nacht ist für Nachtruhe Sorge zu tragen. Daher mach ich mir keinen Kopf mehr, selber Schuld wenn sie die Hunde immer reizen. Ich geh zwar raus und ruf die Hunde zu mir wenn sie bellen und hab auch den Gartenzaun so abegsichert, dass nix sein kann, aber mehr tu ich nicht mehr.

Typischer_Wiener : ( 2016-11-23 08:22:51 / 2050492 )

Nachdem "landliebe" oben über die TYPISCHEN WIENER geätzt hat, muss ich als geborenes LANDEI auch einmal was dazu sagen: DIE WEANA sind überall unbeliebt. Die LANDBEWOHNER werden dafür in der Stadt "belächelt". Vorurteile hier wie dort! Die wird es immer geben. Die sind unausrottbar! Wie lästiges Unkraut.

Stadt-Land-Fluß : ( 2016-11-23 10:16:19 / 2050495 ) @landei

ich würd mich auch beschweren, wenn mich der
Nachbarhund ständig anbellt - egal, ob ich ein Landei
oder ein typischer Wiener bin. Du hast da einfach in
der grundlegenden Erziehung was verpaßt (ja ich kenn
mich aus mit Kaukasen, sogar sehr gut).
Die typischen Wiener werden dich anzeigen, und dir wird
der Hund abgenommen werden. Ist vermutlich besser für
den Hund, dann hat er die Chance in HsH-erfahrene Hände
zu kommen. Schau dich doch um einen Toy-Pudel um

@Stadt-Land-Fluß : ( 2016-11-23 10:38:48 / 2050496 ) ...

Naja sehr gut dürftest du dich mit Hunden nicht auskennen.... NIEMAND nimmt dir einen Hund weg nur weil er bellt und dabei spielt es uach keine Rolle wie lange oder wie laut !!
Bitte als erstes erkundigen bevor mal so einen Bullshit verzapft

+++ : ( 2016-11-23 10:48:20 / 2050497 )

Naja - so 100%-ig ist das auch nicht richtig. Kommt erstens mal auf das Bundesland an. In Nö z.B. kann sehr wohl der Bürgermeister einer Gemeinde nach wiederholter Bestrafung nach dem NÖ Hundehaltegesetz das Halten eines Hundes untersagen. Natürlich kann man jetzt in diesem Fall (ohne die näheren Umstände zu kennen) nicht feststellen, ob tatsächlich die Hundehaltung nicht in Ordnung ist und natürlich wird auch von den Bürgermeistern nicht sofort "scharf geschossen".

@Zottelhund : ( 2016-11-23 11:23:33 / 2050498 )

Und prompt prallen gleich wieder die Vertreter konträrer Ansichten aufeinander.
War vorhersehbar! Bei einem Thema, zu dem die Leut noch eine Meinung haben, welche sie sich sogar zu äußern trauen. Respekt!!!

+++ : ( 2016-11-23 11:35:36 / 2050499 )

Hat nur mit "Ansicht" nix zu tun. Schau mal im RIS nach: NÖ Hundehaltegesetz § 1 Abs. 1 und § 6 Abs. 2 Z. 5

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 1 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!