Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Iris37_2 : ( 2016-12-07 13:51:31 / 2050506 ) praktische Anwendung Lohnabtretung Santander Bank

Liebes Forum,

ich habe eine Frage betreffend einer Finanzierung mit
der Santander Consumer Bank, vielleicht hat ja schon
wer mit dieser Bank Erfahrungen gemacht?!

Alles gut und ich bin voll des Lobes für die Santander,
gute Konditionen etc und ich zahle auch brav meine
monatlichen Raten zurück.

Da ich seinerzeit bei Abschluss des Kreditvertrages die
Offenlegung der Lohn- und Gehaltsforderungen
unterschrieben habe, und somit mein Dienstgeber weiß,
dass ich einen Kredit laufen habe, hätte ich gerne für
den Fall des Falles folgendes gefragt;

- Weil einem Kollegen von mir ist es unglücklicherweise
so ergangen, dass er einen Disporahmen hatte, die Bank
dann durch EDV Fehler den Rahmen auf 0 gesetzt hatte
und die Aufträge nicht durchgeführt hat)...

1.) Geht eine Bank, in diesem Falle die Santander
sofort bei einmaligem Zahlungsverzug her und setzt die
Lohn- und Gehaltsabtretung durch, oder wird vorher
gemahnt und ist sozusagen die Lohn- und
Gehaltsabtretung letzter Schritt und wird dann der
komplette offene Betrag sofort fällig gestellt?

2.) Wird man vor einem solch einschneidenden Schritt
gewarnt oder angeschrieben von der
Santander/Gläubigerbank?

3.) Beispielsweise verdient man 2000,00 EURO netto. Die
Kreditrate beläuft sich auf 350,00 EURO. Kann dann die
Bank hergehen und dann monatlich mehr als die Rate
ausmacht (in diesem Falle mehr wie EUR 350,00) durch
den Drittschuldner, dem Arbeitgeber erhalten?

Dankeschön!

Antworten:

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2016-12-07 23:45:33 / 2050510 )


Die Bank kann auch ohne Lohn- und Gehaltsabtretung einen Zahlungsbefehl bei
Gericht erwirken. Wenn die Bank heute den Kredit fällig stellt weil Sie eben
nicht pünktlichst gezahlt haben, oder weil denen was nicht passt, dann kann sie
morgen schon aufs Gericht gehen und klagen. So einfach.

Und ja, sobald der Kredit als ganzes fällig gestellt wird, läuft das ganze
Programm. Angefangen von der Fahrnisexekution bis hin zur Lohnpfändung. Die
könnte auch über der alten Kreditrate von 350,- Euro liegen. Die Pfändungshöhe
hängt ja vom einkommen ab.

Und desöfteren halten sich Banken auch nicht so gern an Verträge.

Iris37_2 : ( 2016-12-08 08:49:45 / 2050511 )

Danke für die Antwort.
Aber solange man an die Santander immer zahlt oder das
Geld vom Konto abgebucht werden kann, hat man doch nichts
zu befürchten oder das der Dienstgeber zwecks
Lohneintreibung angeschrieben wird, oder wie ist da die
Santander?

Iris37_2 : ( 2016-12-15 19:31:14 / 2050561 )

Keiner ne Antwort oder Meinung dazu? Danke

Eule4 : ( 2016-12-15 22:12:58 / 2050562 )

Für Dich Iris..., Roswitha hat es Dir gesagt. Bist sicher eine Grün-Wählerin. Träumen ist nicht genug.

@Iris37_2 : ( 2016-12-27 08:47:59 / 2050588 )

Es ist nicht anzunehmen, dass die Bank sofort den Kredit fällig stellt, nur weil einmal eine Rate nicht fristgerecht bezahlt wurde (auch nicht die Santander). Außerdem ist in diesem Fall die kontoführende Bank schadenersatzpflichtig, wenn durch deren Verschulden die Rate nicht überwiesen wurde.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 2 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!