Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-15 12:49:50 / 2050667 ) Pflegetochter zu mir holen

Woher bekomme ich Informatinen zur Aufnahme meiner Tochter, die bei einer Pfelgefamilie lebt, die ich zu mir holen möchte, sie ist mittlerweile 10 Jahre.

Ich arbeite momentan Vollzeit, welche Beihilfen/Unterstützungen gibt es für mich, hätte meine Tochter sehr gerne bei mir.

Danke für eure Hilfe


PS: Ausser des Tipps mit dem Jugendamt, das wäre mein letzter Weg dorthin.

Antworten:

zum Profil... Doris : ( 2017-01-15 15:35:50 / 2050672 ) @alleswaszaehlt

Haben Sie mit Ihrer Tochter (wohl die leibliche, nicht die
Pflegetochter) darüber gesprochen, was sie von dieser Idee
hält und auch mit den Pflegeeltern? Wenn alle Beteiligten
einverstanden sind, dann gemeinsam zum JA gehen, denn ohne
dieses wird es wohl nicht möglich sein, die Obsorge zu
übertragen. Finanzielle Förderungen gibt es nur im Falle von
Bedürftigkeit, d.h wenn Ihr Einkommen unter einer bestimmten
Grenze liegt. Sie würden dann aber die Familienbeihilfe
bekommen, ev Mietzuschuss.

zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-15 15:45:16 / 2050674 )

So, nun weitere Informationen.

Es ist meine eigene Tochter, und ich hab mir Gedanken gemacht, weil bei uns in der Fa. eine Dame arbeitet, die eben Teilzeit arbeitet und in Scheidung lebt, um 08.00 Uhr anfängt und bis ca. 13.00 Uhr arbeitet.

Also, ich müsste mit den Stunden zurückgehen, dann verdien ich weniger.

Ich habe bereits die alleinige Obsorge. Zum Glück

Mag.Maier : ( 2017-01-15 17:52:47 / 2050679 )

Wenn Ihnen die Obsorge vom Gericht wieder übertragen wurde,
sehe ich kein Problem (§ 225 ABGB). Es ist allerdings auf
das Wohl des Kindes zu achten. Haben die Pflegeeltern
dieses zum Beispiel rechtsgültig adoptiert, kann man es
ihnen nicht so einfach wieder wegnehmen (§ 197 Abs 1 ABGB).
Dies geht dann nur noch in einem Verfahren nach §§ 200, 201
ABGB.

zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-16 08:17:51 / 2050686 )

Herzlichen Dank für die Auskünfte.

Nein, die Pflegemutter hat meine Tochter nicht adoptiert.

Danke schön.

zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-16 10:06:12 / 2050690 )

Ich würde gerne konkret wissen, welche gesetzlichen Beihilfen mir als Vater zustehen würden, wenn ich meine Tochter bekommen würde und nur noch 20 h pro Woche arbeiten gehen würde, abgesehen davon, wenn Pflegemutter und JA einverstanden wären.

Herzlichen Dank.

zum Profil... Doris : ( 2017-01-16 17:25:21 / 2050693 ) @ alleswaszählt

Bezgl. Beihilfen und Foerderungen habe ich Ihnen bereits geantwortet. Die meisten Foerderungen sind vom Einkommen abhaengig - nicht von den gearbeiteten Stunden. Ohne daher Ihr Einkommen zu kennen, kann daher keine Aussage gemacht werden. Alleinverdiener-/-erhalterabsetzbetrag steht Ihnen steuerlich zu. Und - wenn ich mich recht erinnere - koennen Kinderbetreuungskosten fuer Kinder unter 12 Jahren in einem bestimmten Rahmen von der Steuer abgesetzt werden.
Ob es notwendig ist, bei einem sich normal entwickelnden, gesunden 10jaehrigen Kind die Arbeitszeit zu halbieren, muessen Sie selbst entscheiden.
Infos finden Sie unter www.help.gv.at. Ausserdem beraet Sie auch Ihr Finanzamt. Am besten wissen es aber idR andere alleinerziehende Muetter und Vaeter.
Manche Bundeslaender, aber auch Gemeinden bieten u.U. auch noch finanzielle Unterstuetzungen.


zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-18 21:29:15 / 2050718 )

Also ich soll 8 h arbeiten und meine Tochter dann alleine lassen, über Mittag usw. Muss auch zum Teil Schichtarbeiten.

Habe keine Partnerin, deshalb werd ich die h kürzen müssen und bin dann auf Beihilfen angewiesen, mir wäre schon auch lieber, ich könnte mehr arbeiten, sie wird auch älter, dann kann ich ja wieder mit den Stunden steigen, ich arbeite momentan eh viel zu viel. Mehr als 8 h pro Tag, aber ich hätte meine Tochter sehr gerne bei mir.

zum Profil... Doris : ( 2017-01-19 13:08:48 / 2050722 ) @alleswaszählt

Ich weiss nicht, wie sie Teilzeit mit Schichtarbeit
vereinbaren wollen. Oder haben Sie einen anderen
Arbeitsplatz in Aussicht?
Gibt es die Moeglichkeit, die Arbeitszeit nicht um 50
%, sondern z. B. nur um 30 % zu verringern?
Nachmittagsbetreuung der Tochter in der Schule oder
einem Hort? Oder ev. bei der Familie eines
Schulkollegen/einer Schulkollegin?

Wie dem auch sei, ich habe Ihnen alle Foerderungs-
Moeglichkeiten, die ich kenne, genannt.
Die Kosten fuer die Nachmittagsbetreuung an Schulen
sind meistens sozial gestaffelt, d.h. wenn jemand wenig
verdient, zahlt er weniger oder bekommt einen Zuschuss.


zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-20 08:29:16 / 2050728 )

Danke erstamls, ja ich habe auch einen neuen Job in Aussicht.

Das mit den 30 % klingt auch vernünftig.

Herzlichen Dank.


Omar_S : ( 2017-01-20 08:41:35 / 2050729 )

Sie haben nicht zufällig kürzlich einen französischen Film im Kino gesehen?!?
MfG ;-)

zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-01-20 09:27:46 / 2050730 )

wie sollte der lauten?

zum Profil... Doris : ( 2017-01-20 12:29:28 / 2050731 ) @alleswaszählt

Beim Kuerzen der Arbeitszeit auch immer den Umstand im Auge behalten, dass durch niedrigere Einkuenfte auf die spaetere Pension negative Auswirkungen haben (lebenslange Durchrechnung).

@alleswaszählt : ( 2017-01-20 14:16:01 / 2050732 )

*PLÖTZLICH PAPA* ...
Entzückende Tragikomödie.
Wenn Ihr Kind nur halb so süß ist, könnt ich verstehen,
warum Sie sich so zersprageln!

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 4 und 1 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!