Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Peter_M : ( 2017-02-07 15:25:55 / 2050799 ) Antrag Pflegegeld - Gutachten - kein Pflegegeld ?

Hallo,

Ich habe einen Antrag auf Pflegegeld gestellt.
Die PVA hat ihn abgelehnt, obwohl ich 2 Monate
bettlägrig war, 2x operiert wurde, keinen Gehgips
erhalten habe.
Der Termin bei der PVA war erst 3 Monate später.
Ich habe zuhause die Fragen des Pflegegeldkatalogs
ausgefüllt und es hätte zumindest nach 3 Monaten
Pflegegeld Stufe 2 ergeben. Die ersten 3 Monate mehr,
da bettlegrig !! Es kam dann noch ein Gutachter vom
Gericht ohne Vorankündigung.
Dieser stellte einige Fragen, kam aber nur auf einen
Pflegebedarf von 34 Stunden.
Nun frage ich mich, nach was das Pflegegeld nun
berechnet wird.Ich muss mit dem Geld die Personen
bezahlen, die mir helfen. Ich finde es eine große
Unverschämtheit, wie man hier behandelt wird.
Es gibt zahlreiche Fragen, die man beantworten müsste,
um die Pflegestufe feststellen zu können.
Die Gutachterin der PVA fragte überhaupt nur ganz
wenige Fragen...
Was kann ich nun machen ? Es wird immer nur subjektiv
beurteilt. Daher kommt es dann zu solchen falschen
Ergebnissen.

Danke schon mal für die rasche Hilfe !

Peter

Antworten:

Herta_Schlupf : ( 2017-02-07 21:38:34 / 2050800 )



Von wo bekommen Sie derzeit überhaupt Ihr Geld? Notstandshilfe, I-Pension, Rehageld,
krankengeld, oder gehen Sie arbeiten?


Im allgemeinen ist es so dass man mit körperlichen Diagnosen schwerer Pflegegeld bekommt als
mit psychiatrischen.

Wenn sie alleine leben haben Sie auch größere chancen auf Pflegegeld als wenn Sie zu zweit
wohnen.

Haben sie schon den Bescheid beeinsprucht, werden Sie klagen?

Herta_Schlupf : ( 2017-02-07 21:42:31 / 2050801 )


Welche körperliche Diagnose haben sie überhaupt?
wichtig wäre auch zu wissen, waren sie in einem Spital
stationär bzw ambulant? welche diagnose haben sie dort
bekommen?


Ihnen muss klar sein wenn sie einen vorrübergehenden
unfall haben werden sie wegen einem Gips kein pflegeld
bekommen. auch wenn es monate dauert bis zur Genesung.
Leider...

Perta_M : ( 2017-02-07 22:18:11 / 2050802 ) Antrag Pflegegeld - Gutachten - kein Pflegegeld ?

@Herta_Schlupf

Für was gibt es dann einen Plegefragenkatalog, wenn
sowieso jeder macht, was er will ?

Ich war mehrere Wochen stationär im Krankenhaus,
bekam Infusionen ohne Ende, wurde 3x operiert.


Wenn ich klage, soll ich mir dann einen Anwalt nehmen ?
Ich persönlich könnte dem Gericht nur mitteilen, dass
eben anhand der Fragen Pflegestufe 2 herauskommt...

Ich bin derzeit in Invaliditätspension und 51 Jahre
alt.

Ich habe noch eine Frage:

Am Schluss des Gutachtens steht folgender Satz:

Dieser Pflegebedarf besteht mit großer
Wahrscheinlichkeit seit Antragstellung.

Nun frage ich mich, was diese Aussage soll ?
Man stellt ja keinen Antrag, wenn der Bedarf nicht
wäre, oder ???



Herta_Schlupf : ( 2017-02-08 01:34:13 / 2050803 )



vorm Sozialgericht und auf Hoher See liegt Ihr Schicksal in Gottes Hand!

Bei einer Klage vorm Sozialgericht bekommen Sie immerhin als Trostpreis einen
kostenlosen Anwalt von der Arbeiterkammer beigestellt. Allerdings auch nur dann, wenn
Sie frühzeitig zur Arbeiterkammer rennen, und dort hausieren gehen.

sie könnten, und sollten sich selber weitere gutachten von den Ärzten
zusammenholen!!!! Nur so haben sie mehr Chancen bei einer Klage! gehen Sie endlich zu
mehr Ärzten!

Es ist wie beim Lotto. Je mehr gutachten sie haben umso mehr erhöhen sich Ihre chancen
auf einen gewinn!

Herta_Schlupf : ( 2017-02-08 01:37:49 / 2050804 )

Zitat:

Dieser Pflegebedarf besteht mit großer
Wahrscheinlichkeit seit Antragstellung.
--

Naja, diese Aussage alleine wird weder guten noch schlechten Einfluss auf ihr Pflegegeldverfahren
haben. Weil beim Pflegegeld ist es sowieso gesetzlich vorgesehen dass es egal ist ob Krankheiten
schon länger vorbestehen.


Mein_Tipp : ( 2017-02-08 09:58:27 / 2050806 )

Heiraten Sie reich...
Lehnen Sie sich zurück...
Genießen Sie das viel zu kurze Leben,
welches für manche schon wieder
vorbei ist, ehe es überhaupt so
richtig begonnen hat. Hören Sie
auf mich. Ich spreche aus Erfahrung!
MfG

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 2 und 1 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!