Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... Kapitan : ( 2017-02-08 02:43:48 / 2050805 ) Auskunft

Hallo liebes Forum,
Meine Frage an euch wäre:
Hab auf willhaben.at einen Laptop gekauft um 465€.
Zuerst wäre Abholung in Graz möglich, allerdings hab ich dann
abgesagt, weil ich in Wien wohne und es für mich großen Aufwand gibt
nach Graz zu fahren .
Ich hab dann der Verkäuferin geschrieben, sie meinte ich solle das Geld
bitte auf ihr Konto überweisen und sobald das Geld auf ihrem Bankkonto
ist wird sie mir den Laptop wegschicken.
Hat sie mir ihre Bankkonto daten ( name und IBAN sowie BIC) auch
mehrere Fotos vom Laptop geschickt, die ich von ihr benötigt habe .
Ich hab ihr daraufhin das Geld überwiesen und letzte Woche Dienstag
wars auf seinem Konto, als ich sie am Freitag angeschrieben habe
(nach 3 Tagen von dem überweisen), hab ich keine Antwort erhalten!
Nur is bis heute noch nichts angekommen (Von Graz nach Wien per
Post dauerts ja normalerweise nur einen tag oder zwei?)
Am Samstag hab sie noch mal angeschrieben aber leider auch keine
Rückmeldung! In einer weiteren Mail bat ich sie, mir die
Sendungsnummer zu schicken. Keine Antwort, nen Tag später: Sms ans
handy, Keine Antwort.
Gestern und Heute hab ich sie angerufen: Handy ausgeschaltet,
Email auch keine Antwort bist jetzt, und auch kein Laptop in Sicht.
Theoretisch dürfts ja passen oder? Ich mein, wenn ich den Name und
Bankonto Daten einer Person habe, wirds
nicht so schwer sein, da was zu machen? Konto ist ein österreichisches,
Was soll ich jetzt tun , kann ich eine Anzeige bei der Polizei erstatten?!
Bitte um Antwort, ich ärgere mich gerade total!,
Für euere schnelle Antwort wäre ich euch sehr dankbar

Antworten:

Deppensteuer_ : ( 2017-02-09 15:30:26 / 2050807 ) was sonst?

verbuche deinen verlust als klassische deppensteuer.
vermutlich wurden auch andere leute um ihr geld gebracht. wie kann man nur so naiv sein, zu glauben, dass da jemals ein intaktes gerät eintreffen wird? sei froh, dass du nicht nach graz gefahren bist.

zum Profil... alleswaszählt : ( 2017-02-09 17:25:21 / 2050808 )

auf alle fälle anzeige bei der Polizei, hast ja ein österreichisches Konto, probiers!

Ich hab sowas mal mit einem Handy erlebt, ein Nokia N96, von einer Steirerin gekauft, bin zur Polizei, die Polizei hatte diese Dame angerufen, ich habe mein Geld wieder bekommen!

Also viel glück!

Mag.Maier : ( 2017-02-09 18:09:10 / 2050809 )

Würde bei der Polizei eine Anzeige (§ 80 Abs 2 StPO) wegen (begründeten) Verdachts auf Betrug (§ 146 StGB) erstatten.

Mag.Maier : ( 2017-02-09 18:09:38 / 2050810 )

§ 80 Abs 1 StPO*

Deppensteuer_ff : ( 2017-02-09 19:25:32 / 2050811 )

schätz einmal, dass sich die vermeintliche gaunerin wahnsinnig fürchten wird, wenn man ihr mit paragraphen droht. die lebt vermutlich nicht schlecht von ihrer masche und jeden tag gehen ihr weitere opfer auf den leim. sollte sie jemals erwischt werden, wird sie dem herrn rat ein rührseliges g´schichtl einidrucken und alle werden mitleid mit der ärmsten haben. :-((

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 3 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!