Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
othilie : ( 2017-03-08 12:01:12 / 2050892 ) Privatkonkurs und Erbschaft

Folgende Situation: 3 Kinder, 1 ist im Privatkonkurs. Mutter stirbt und hinterlässt ein Haus. 1 Erbe mit Verpflichtung zur Auszahlung, sprich lt. Testament zu je 33%. Der Erbe ist derjenige mit dem Privatkonkurs.
Frage: stimmt das, dass von dem Verkaufserlös zuerst die Gläubiger bedient werden und von dem Rest die anderen ausbezahlt werden?!?! Es kann doch nicht sein, dass die "Erben" für die Schulden des andere haften.
Erbrecht vor Insolvenrecht?!?!
Danke.

Antworten:

@othilie : ( 2017-03-13 08:33:31 / 2050918 )

dazu müsste man genauer wissen, wie das in der Verlassenschaft (im Testament) genau aussieht. Einen "Vorrang" haben die Gläubiger des Erben jedoch nicht, da die Geschwister ebenfalls eine Forderung gegen den Erben haben.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 4 und 1 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!