Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
taeglich_gruest_Murmeltir : ( 2017-03-19 17:59:34 / 2051019 ) Verrueckte Nachbarn - Teil 2 !



Sehr geehrte Damen und Herren!
In der Hoffnung dass Sie mir weiterhelfen können, möchte ich Ihnen folgenden Sachverhalt
dokumentieren:

Seit Oktober 2016 gehen von der Mieterin unter mir Beschwerden über mein Wohnverhalten an
Hausverwaltung und Polizei. Mir und meiner 6 jährigen Tochter wird immer wieder unterstellt
permanent laut zu sein, zu trampeln und dergleichen. Es gab bereits 2 Polizeieinsätze – wohlgemerkt
nachmittags – weil sich die Mieterin unter uns gestört fühlte. Es wurden auch schon Gutachten von
Wiener Wohnen zur Beschaffenheit unseres Laminatbodens erstellt, welche keine Mängel zeigten. Es
gab bereits einen Gesprächstermin für ein Sechs-Augengespräch mit der Gebietsbetreuung, welchem die
Dame nicht beiwohnen wollte.


Fast täglich werde ich von der Mieterin in Wohnung 2 beschimpft laut zu sein und sie massiv zu
stören. Sie fordert absolute Ruhe von mir und meinem Kind – meint auch wir sollten in der Nacht
nicht die Toilette benutzen, sonder unser „Geschäft“ auf einem Kübel verrichten, damit Sie nicht
die Spülung zu hören bekommt.

Meine Tochter hat bereits derart Angst vor Ihr, dass sie begann ins Bett zu machen und
mittlerweile klagt sie sogar schon über ständige Bauchschmerzen. Für die Entwicklung meines
Mädchens ist es wichtig, dass sie sich Freunde einladen darf. Kaum ist dies der Fall haben wir
Nachmittags die Polizei im Haus sogar schon das Jugenadamt wurde auch unbegründet eingeschaltet.


Nun habe ich über den bereits vorhanden Bodenbelag nochmals einen Laminat verlegen lassen. D.h.
es sind im gesamten Wohnbereich 2 Böden übereinander!
Wieder Steht die Mieterin von Wohnung 2 vor meiner Tür und beklagt sich jeden Schritt zu hören,
….. es stört wenn ich morgens Dusche, meine Zähne putze, die Heizung aufdrehe….. ganz zu schweigen
von den Bewegungen meiner Tochter- welche mit 6 Jahren ganz natürlich sind. Und dann natürlich noch
der Abstieg über die alte Holztreppe ins Erdgeschoss!! Wir machen uns morgens fertig um pünktlich
in Arbeit und Schule zu kommen – Morgendliche Toilette ist selbstverständlich.


Die Dame in Wohnung 2 prallt selbst damit eine Bescheinigung über Ihre psychische Erkrankung zu
haben, welches Ihr Recht und alle Freiheiten für Ihr Verhalten gibt!!!!!!!!!!

Sie selbst hat den ganzen Tag das Haus für sich alleine und fordert speziell am Wochenende von uns
Mietern absolute Ruhe bis mindestens 11:00.
Darf ich fragen wann Sie an einem Samstag oder unter der Woche den Haushalt machen?


Ich kann aufgrund dieser Belastungen weder Essen noch schlafen und meine Tochter ist ein einziges
Nervenbündel. Leider habe ich das Gefühl dass ich seitens der Hausverwaltung keine Hilfestellung
bekomme.


Am 2. März 2017 kam es wieder zu einem Vorfall, ich habe mich gegen 10:15 Uhr auf den Weg in die
Arbeit gemacht. Sie hat schon auf mich gelauert vor ihrer Wohnungstüre als ich die Stiegen
hinuntergegangen bin. Sie hat mich gleich angeschrien, wieso ich so einen Lärm mache und um halb 9
Uhr sauge, weil sie Besuch hat und nicht gestört werden möchte. Sie hat mich dann angerempelt,
sodass ich fast die Stiegen hinuntergefallen wäre aus Reflex habe ich mich dann an ihrer Jacke
festgehalten. Ich habe ihr dann gesagt, sie soll stehen bleiben und den Notruf gewählt. Ich weise
dazu das Protokoll meines Handys vor, woraus ersichtlich ist, dass ich um 10:21 Uhr die Nummer 133
gewählt habe und das Gespräch 45 sec gedauert hat. Als die Polizei gekommen ist, war sie jedoch
weg. Scheinbar hat sie dann behauptet, ich hätte sie verletzt, da ich nun eine ladung als
Beschuldigte wegen Körperverletzung für 15.11. bekommen habe. Bei der Polizei hat sie angegeben ich
hätte sie meterweit durch den Hof gezeehrt und sie dabei an der Schulter verletzt. Lügen !!!!

Ein sehr guter Freund (der Nachbar von der Nebenstiege) hat dies angeblich gesehn und geht ihr als
Zeuge. Ich habe dieser Frau nichts getan und ihr Zeuge war auch nicht dabei. Wie komm ich jetzt
dazu vielleicht noch unschuldig verurteilt zu werden und sie mit jeder bösen Aktion durchkommt. Für
mich steht ne Menge am Spiel ich will eines Tages mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten gehen
ausserdem habe ich mir hier ein Leben aufgebaut die Schule meiner Tochter, der Hort und auch meine
Arbeitsstelle befinden sich gleich in meiner Nähe. Ich habe große Angst das sie mit ihren Spielchen
durchkommt und somit mein Leben zerstört. Bei solchen Leuten wird man Ausländer feindlich! Ich habe
mein bestmögliches getan eine neue Gemeindewohnung bekomme ich auch nicht deswegen bite ich Sie um
Hilfe.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jeder Zeit zur Verfügung!
Mit freundlichen Grüßen


Antworten:

Therapeutl_ : ( 2017-03-20 16:11:10 / 2051026 ) @

Armes Murmeltier!
Keiner schreibt Dir, obwohl Du so schlecht behandelt wirst. Du tust mir ja sooo leid! Liegt vielleicht an Deinem unleidlichen Verhalten!?! Wenn Du etwas umgänglicher wärst, hätten es Deine MitmenschInnen nicht gar so schwer mit Dir. Ist halt mühsam, so ein launenhaftes Subjekt...
MfG, Therapeutl

@Therapeutl_ : ( 2017-03-23 08:39:26 / 2051041 ) .!.!.!

Halts einfach zam, dass einzige was hier mühsam ist bist DU ! Such dir ein Leben und geh arbeiten.... Oder geh mit den Flüchtlingen spielen. Rotz...


@taeglich_gruest_Murmeltir
Wieso zeigst Du diese Dame nicht auch an ? Das fällt unter Belästigung und wenn sie Dir sogar auflauert, zeig sie an !! Jedes mal, ist zwar dann ein Katz und Maus spiel aber anders geht es anscheinend nicht.

Das nächste mal wenn sie Dich anschreit, schrei lauter zurück dass du sie jetzt wegen Belästigung anzeigst, soetwas musst Du Dir nicht gefallen lassen.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 4 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!