Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... Nidole : ( 2017-05-19 11:25:25 / 2051171 ) Narzissmus - was tun

Hallo liebe Gemeinschaft,

ich habe ein sorgenreiches Anliegen.

Ich hatte eine Beziehung mit einem Mann bei dem Burnout vor 11 Jahren diagnostiziert wurde. Als ich ihn kennen lernte nahm er noch Tabletten. Am Anfang dieser Beziehung wunderte ich mich warum er sich kaum für mich interessierte, sich mir nicht zuwendete, keine Fragen stellte, keine Initiative von ihm.
Wollte die Beziehung nach 2 Monaten beenden, jedoch hat er mich da mit seinen Worten gefangen, ich hatte Mitgefühl. So quasi er kennt eine liebevolle Beziehung nicht, er will diese Beziehung ja und so weiter.
Danach ging in zu einem Angehörigentherapeuten, lies seine Tabletten analysieren und holte mit Rat. Dieser sagte, Burnout ist heilbar und er soll in Therapie gehen, der Tablettenmix ist reines Gift.

Gesagt, getan. Damit wurde eine Maschinerie in Gang gesetzt. Zuerst ging es ihm immer besser, dann der totale Zusammenbruch. Krankenhausaufenthalte, Reha, einige Therapeuten probiert und so weiter. Seit fast 2 Jahren berufsunfähig.

Als er nach dem zweiten Krankenhausaufenthalt nachhause kam, beschlossen wir zusammenzuziehen, er machte mir einen Heiratsantrag. Er ging voriges Jahr im Oktober für 3 Tage arbeiten, dann wieder der totale Zusammenbruch. Ich habe dann zu ihm gesagt, ich werde dich begleiten und unterstützen, aber nicht mehr so viel wie bisher, denn ich würde sonst daran selbst kaputt gehen.
Er richtete sich auf, wischte sich seine Tränen weg und war ab diesem Zeitpunkt ein anderer Mensch. Machte mir das Leben zur Hölle. Wollte im Monat 1.500 Euro von mir. Darauf stieg ich nicht ein, er stieg nicht runter, ich regte mich auf. Legte mir einen Vertrag hin, was ich zu zahlen habe. Drehte mir jedes Wort im Mund um. Ich wusste teilweise selbst gar nicht mehr was wahr war, so manipulieren habe ich mich lassen. Er richtete sich die Worte wie er es gerade brauchte. Sagte A und machte B. Oder sagte heute A, morgen B und machte C. Komplette Verwirrung.
Ich habe angefangen im August 2015 in einem Forum Einträge zu schreiben, natürlich mit Lücken. Zu Zeiten wo es besser war, habe ich nicht eingetragen. Da stehen viele Gemeinheiten, Verletzungen, Verwirrungen drinnen.
Er wollte für jeden Handgriff Dankbarkeit, drückte sie selbst aber nicht aus. Wollte nur das ich Leistungsfähig bin, wenn ich mich getraut habe mich mal auf die Couch zu legen, wurde ich zusammen geputzt. Ich habe auch reagiert, aus meinem Mitgefühl wurde Unverständnis und habe dann auch Dinge gesagt, die ich am liebsten rückgängig gemacht hätte.

Er geht immer noch in Therapie, keiner kommt drauf was er wirklich hat. Er setzt vor allen die perfekte Maske auf. Gilt eher als ruhiger und angenehmer Typ. Jedoch mir und seiner Ex konnte er diese Maske nicht wahren.

Naja nachdem ich dann eingezogen war, und ich nicht machte was er wollte, drohte er mir mit dem Rechtsanwalt und einer Frist von 14 Tagen, wo ich raus sein musste. Er hat nicht damit gerechnet, dass ich diese Aussage ernst nehme und gleich auf Wohnungssuche ging.

Bzgl. Ablöse (hat dann doch funktioniert) war es wieder so, einmal gibt er mir was, einmal nicht, einmal schenkt er mir was, einmal bekomm ich gar nichts. Heute ausdiskutiert, am nächsten Tag wusste er wieder nichts davon. Ich soll ihn in 14 Tagen noch einmal fragen. Und wenn ich nicht mache was er will, dann wird er die Frist in denen ich draußen sein muss ziehen.
Wenn ich sagte, ich brauche eine Aussage auf die ich mich verlassen kann, dann sagte er, ich solle aufhören mit dem Psychoterror. Ich bin zusammengebrochen, er hat diese Situation so genossen. Unglaublich, seine Körperhaltung seine Aussprache, ganz anders wie sonst.

Es ging immer wieder so dahin. Auch als ich schon draußen war. Er kam und sagte in diese Minute das und in der nächsten wieder das. Er wollte mich zur Verfügung halten und tat mir dabei immer wieder weh, gequält. Bis ich es jetzt endlich geschafft habe, den Riegel vorzuschieben.

Ich habe eine neue Telefonnummer, eine neue Email-Adresse, in der Firma landet er E-Mail-technisch im Papierkorb und am Firmenhandy ist er blockiert.
Er hat versucht mich wieder zu erreichen. SMS bekomme ich keine, da er die neue Nummer nicht hatte. So kamen E-mails. Anrufe mitten in der Nacht unbekannt am Firmentelefon. Am nächsten Tag einmal mit Nummer einmal ohne Nummer. Daher alles gesperrt, gewechselt und blockiert. Vorher kam noch eine Email mit wie Dankbar er mir nicht ist und ich habe ihm eine Leben gezeigt, das er so vorher nicht kannte. Er wollte mir nichts böses und möchte sich entschuldigen.

Ich habe bevor ich ausgezogen bin, viele seiner Mitschriften (wie weit er weg ist vom Leben), Reha und Krankenhausberichte kopiert. Ich will Ruhe von diesem Menschen.

Was ist wenn wieder was kommt, kann ich ihn anzeigen. Wie weit geht das? Wie werde ich so einen Menschen los?

So geht's mir wieder halbwegs gut. Innere Unruhe, festes Herzklopfen, Tinnitus und so ein paar Kleinigkeiten sind noch da. Ich hoffe, es wird weniger. Jedoch sobald ich was höre von ihm, fängt das auf die Sekunde an.
Er fährt mindestens 2 Mal in der Woche bei mir vorbei, da der Weg zu einem Trainingsort von ihm führt.

Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.

Vielen lieben Dank.

Antworten:

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2017-05-19 12:02:06 / 2051172 )

Naja, diese Stalking Anzeigen wären wohl möglich, würde ich aber derzeit noch vermeiden, weil dann werden
Sie noch mehr hineingezogen und können sich mit ihm noch herumschlagen. Dann dreht sich doch alles nur mehr
um ihn, oder ??? Das will er doch !


Am besten Sie bieten ihm an weiterhin einen losen freundschaftlichen Kontakt zu haben. Vielleicht ein mal
oder 2 mal im Monat. Bleiben sie nett und freundlich. So hat er nicht das Gefühl dass Sie ihn komplett
loswerden wollen. und er sollte sich auch nicht verletzt fühlen nur weil sie eine neue Partnerschaft wollen.
Eine neue Partnerschaft ist wohl ihr gutes Recht.

Aber sagen sie ihm auch, dass Sie jetzt einen neuen Lebenspartner haben, und Kinder wollen und Sie sich nach
ihrem neuen Lebenspartner richten müssen.

Auch wenn er Tendenzen zum Stalking zeigt, mit der Zeit wird er ganz einfach sein Interesse an ihnen
verlieren und er wird sich ein neues psycho Opfer finden.

Nach einen halben Jahr sagen sie ihm jetzt haben sie ein Kind und können keinen Kontakt mehr haben. fertig.

Und ja es war richtig dass Sie sich von ihm getrennt haben. Sie wären selber noch sehr psychisch krank
geworden !!!!

Wer weiß wo das ganze geendet hätte. Vielleicht hätte er Ihnen noch was angetan ??

lebensberater_ : ( 2017-05-22 15:00:34 / 2051174 )

machen sie sich wegen eines mannes doch keinen kopf.
die haben doch alle einen knall. die muss man nicht extra anzeigen. es reicht, sie nicht zu beachten. das kränkt so gestörte typen am allermeisten.

Tipp : ( 2017-05-24 00:49:41 / 2051187 )

gekränkte gestörte Männer neigen aber zum Stalking und
zur Gewalt. VErsuchen sie beschwichtigend auf ihn
einzuwirken, nicht ignorieren. Laßen sie es langsam
aber stetig abkühlen. Schade..aber kranke Menschen
machen ihre Mitmenschen auch krank, ziehen alles runter
in ihrer Umgebung wie ein schwarzes Loch.

wenn es ihnen zu blöd wird, drohen sie mit der Polizei.
Wenn das auch nicht wirkt, müssen sie wohl umziehen-im
schlimmsten Fall.

@Helfersyndrom : ( 2017-05-24 08:31:58 / 2051188 )

Vergeuden Sie nicht Ihre Energie mit Menschen, welche Sie gar nicht verdienen. Sie sollten sich auf sich selbst konzentrieren und Leuten mit "negativer Ausstrahlung" ausweichen. Denken Sie an die postiven Dinge im Leben - das bringt Sie weiter. Lassen Sie sich emotional nicht ausnutzen!

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 4 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!