Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
lisa_XYZ : ( 2017-09-01 21:24:29 / 2051641 ) Genossenschaftswohnung

ich bin hauptgemeldet in einer saubilligen Gemeindewohnung in NÖ und mein Lebensgefährte ist Student in Wien.
Er bekommt Geld von seinen Eltern, kein eigenes Einkommen.

Wir wollen eine zusätzliche, billige Genossenschaftswohnung in Wien nehmen (Rückgabewohnung, nicht mehr gefördert).
Dafür suchen wir eine möglichst gute Lösung:

- er wird sie mangels Einkommen nicht bekommen
- ich würde sie bekommen, habe mich auch schon lange angemeldet, darf mich aber nicht abmelden in NÖ sonst verliere ich diese Wohnung
- eine Grauzone wäre, das man 6 Monate Zeit hat, sich umzumelden und "den vorigen Sitz nachweislich aufzugeben". So hätten wir zumindest für 6 Monate + die zeit bis die Genossenschaft uns kündigt, eine Wiener Wohnung. Den Gen. Anteil bekäme ich ja so und so retour

wie könnte ich das Lösen?

zb. beide in den Mietvertrag schreiben lassen und dann nur ihn anmelden dort? wenn dann die Genossenschaft von mir fordert mich anzumelden und ich mache es nicht, können die ihn dann raus kündigen trotz seines dringeden wohnbedürfniss?

oder Wohnung auf mich, plus erklären das wir Lebensgemeinschaft sind und ein paar Tage vor Ablauf der 6 Monate wo ich mich anmelden müsste, sag ich wir haben uns getrennt und er will eintreten in den vertrag? Einkommen hat er dann zwar noch immer keines, aber raus bekommen sie ihn auch schwer, wenn die Wohnung faktisch gezahlt wird?

Am liebsten wäre mir Wohnung auf ihn, aber ich zahle den Gen.Anteil und die Genossenschaft sollte den auch nur an mich retournieren dürfen, wenn die Miete mal zu ende geht?

Wer weis eine gute Lösung? wir sind sehr flexibel irgendwas zu behaupten um zum ziel beide wohnungen behalten zu kommen.

(Meldegesetz mal ausgenommen, das ist nicht das Thema, es kann mir auch keiner beweisen, ob und wie oft ich bei ihm in wien bin)

Antworten:

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2017-09-02 12:30:11 / 2051643 )


Die vermutlich bessere Variante wäre, wenn er jetzt arbeiten geht, und
sich bei den Genossenschaft anmeldet. Sobald er eine Wohnung zugeteilt
bekommt, können sie ihm immernoch den Genossenschaftsanteil
mitfinanzieren.

ich weiß nicht wie alt Ihr freund sein wird nach seine Studiumsende.
Aber alte fertig Studierte, ohne Arbeitserfahrung, sind am derzeitigen
Arbeitsmarkt auch nicht sehr gefragt. Eigentlich überhaupt nicht.

Das ganze wird eine Spirale nach unten.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!