Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... beneee : ( 2017-10-16 14:23:37 / 2051796 ) Intrum justitia Winer Linien

ehr geehrte Damen und Herren,

Letze Wochen bekomme ich immer mehr Briefe von Intrum
Justitia im Namen von Wiener Linien, und sie fordern
von mir 1300 euro wegen Schwarzfahren aus dem Jahr
2009. Sie behaupten, dass Sie Exekutionstitel haben,
obwohl es niemals bewiesen haben. Wenn Ich mich
zurückdenke,einmal ist passiert in jener Zeit , dass
ich mein Semesterticket zu Hause vergessen habe, und
ich wurde erwischt, aber ein paar Tage später habe ich
es beiden Wiener Linien vorgezeigt. Nach fast zehn
Jahre habe schon nicht meinen damaligen Semesterticket,
was könnte ich jezt tun? und wie könnte ich
kontrollieren ob der Exekutionstitel stimmt oder nicht
stimmt? sowie ich weis die zinsen verjähren sich nach
drei jahren, kann ein Schwarzfahrenkosten dann 1300
euro werden? Danke schonmal im voraus

Antworten:

@beneee : ( 2017-10-17 07:12:21 / 2051802 )

sie sollten auch einen Zahlungsbefehl (= Exekutionstitel) vom Bezirksgericht erhalten haben.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 2 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!