Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... Silke : ( 2017-10-19 09:21:31 / 2051808 ) Wohnsitz im Ausland

Hallo,
mein Mann (Spanier) möchte eine Wohnung in Spanien kaufen,
Lebensmittelpunkt hat er in Österreich. (Soll sich in ca 6 Jahren ändern). Kein
Besitz in Österreich außer Sparbuch. Wenn er nun (um in Spanien Steuern zu
sparen) den Hauptwohnsitz dort anmeldet und den Nebenwohnsitz in
Österreich, obwohl er hier den Lebensmittelpunkt hat. Welche Konsequenzen
sind zu erwarten?
Danke!
S.

Antworten:

zum Profil... Doris : ( 2017-10-19 21:49:58 / 2051811 ) @Silke

Ist Ihr Mann selbstständig oder unselbständig
erwerbstätig? In Österreich?

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2017-10-19 23:11:09 / 2051813 ) @Silke


Geht Ihr dann beide nach Spanien?

Von wo bekommt Ihr dann ein Geld her? Jobs in Spanien sind mangelware.


zum Profil... Silke : ( 2017-10-20 09:05:54 / 2051817 )

Er ist in Österreich unselbständig erwerbstätig. Wir gehen die nächsten 6 Jahre
nicht nach Spanien, sondern erst dann, wenn er in Pension ist.
Die Frage ist eben, wie schaut es aus, wenn er zwar in Österreich den
Lebensmittelpunkt hat, aber trotzdem im EU-Ausland den Hauptwohnsitz hat.

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2017-10-20 10:08:31 / 2051818 )


Da brauchst du eigentlich einen Steuerberater.

zum Profil... Silke : ( 2017-10-20 10:27:38 / 2051819 )

..der hat gesagt, dass es zwar nicht rechtmäßig ist, aber keine steuerlichen
Konsequenzen folgen sollten.
Aber wie sieht es aus mit der Pension, falls er auf der Straße etwas "anstellt"
und herausgefunden wird, dass er eigentlich in Spanien den Hauptwohnsitz hat
oder keine Ahnung, was sonst noch sein könnte.

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2017-10-20 16:36:33 / 2051821 )


Wenn es nicht legal ist dann wird es auch Strafen geben...Also nicht empfehlenswert.



zum Profil... antischocke : ( 2018-01-09 11:48:31 / 2051978 ) Steuerhinterziehung

Das fällt doch darunter! Machen Berühmte dauernd und fliegt auch
immer wieder auf! Also Hauptwohnsitz in Monaco und dann sind Sie
doch 2 Drittel im Jahr in Deutschland. Das kann ganz schnell in die Hose
gehen und zur Steuernachzahlung etc führen. Ist halt eben ganz
einfache Steuerhinterziehung.

zum Profil... Doris : ( 2018-01-09 18:02:42 / 2051980 ) @ Silke

Es wird schwierig sein, den Behoerden zu erklaeren, dass jemand zwar in Oesterreich angestellt ist, arbeitet und wohnt (mit seiner Frau), aber dennoch seinen Lebensmittelpunkt in einem anderen Land haben soll.
(Einkommens)Steuern wird er weiterhin in Oesterreich bezahlen muessen.
Und wenn er in Spanien eine Wohnung kauft, wird er die Herkunft der finanziellen Mittel nachweisen muessen (Nachweis, dass keine Geldwaesche vorliegt).

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 3 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!