Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Wienerin51 : ( 2017-10-25 12:09:06 / 2051871 ) Hilfe Frage zu Mindestsicherung in Wien

Hallo ihr Lieben,

Das AMS will nicht dass ich wieder ein Kind bekomme!

nachdem ich eine Weile mitgelesen habe bei euch, möchte ich nun auch mal mein Anliegen vortragen.
Ich werde nächste Woche 51 Jahre und habe 3 Kinder (21J, 10J und 16 Monate). Nach der Geburt der
Jüngsten, da war ich immerhin auch schon 49, haben wir mehr oder weniger beschlossen innerhalb
kurzer Zeit noch eins "nachzulegen", damit die Kleinste mit uns beiden Alten nicht so ganz
alleine ist. Nun hat sich das doch so ziemlich hingezogen, dass ich im letzten Monat beschlossen
habe, spätestens zu meinem Geburtstag wieder zu verhüten.Und nun.... es scheint als hätte es mich
nun doch erwischt- sagt der Schwangerschaftstest.

Jetzt habe ich vorige Woche in Wien den Antrag auf Mindestsicherung eingereicht weil ich von der
Fabriksarbeit in Wiener Neustadt gekündigt wurde. Ich wollte nicht mehr am Fließband arbeiten. 2
Wochen später hab ich einen Brief bekommen das ich den Lichtbildausweis von meinen 21 jährigen
Sohn +3 Lohnzettel weil ich im Sommer geringfügig gearbeitet hab denen schicken soll was ich auch
gleich per E-Mail gemacht habe. Heute haben wir schon Ende Oktober ich hab noch immer keinen
Bescheid dafür kommen per Post schon die ersten Mahnungen ich bin Alleinerziehend mit 51 Jahren,
und jedes mal wenn ich dort Anrufe sagen die mir er wird noch bearbeitet und ich muss mich noch
ein bissi gedulden.Ich weiß echt nicht mehr weiter vielleicht haben sie einen Rat oder einen Tipp
für mich. Mit freundlichen Grüße

Wienerin

Antworten:

Warteschleife : ( 2017-10-25 12:49:16 / 2051872 )

Bitte warten..Bitte Warten..Bitte Warten..usw

Jedem_das_Seine : ( 2017-10-25 16:06:08 / 2051873 )

noch viel spass beim kinder-produzieren!
andere haben weniger folgenschwere freizeitbeschäftigungen. die kinder
werden sicher unheimlich glücklich
sein mit ihrer ewig fruchtbaren mami.
hoffentlich leben sie noch so lang, bis
ihre jüngsten die pflichtschule
abgeschlossen haben.

Nicht_Kinder_krieger : ( 2017-10-25 17:10:17 / 2051875 )

Manche verstehen gar nix..

zum Profil... Doris : ( 2017-10-26 02:42:10 / 2051879 )

Wenn Sie schwanger sind, unterliegen Sie
dem Kündigungsschutz.
Ob es sinnvoll ist, Kinder in die Welt zu
setzen, wenn man auf die Mindestsicherung
angewiesen ist, stelle ich in Frage.
Ob eine allfällige Schwangerschaft in
diesem Alter für Mutter und Kind aus
medizinischer Sicht "gescheit" ist,
ebenfalls. Und es kann leider auch sein,
dass es zu einem Abortus kommt.
Möglich ist auch, dass das Ausbleiben der
Regelblutung mit 51 Jahren nicht auf eine
Schwangerschaft, sondern die Menopause
zurückzuführen ist.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!