Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Mieter-sucht-hilfe123 : ( 2018-01-02 17:44:18 / 2051958 ) Räumungsklage bitte um Rat

Hallo Leute,

Ich bin gerade sehr aufgeregt und verzweifelt zu gleich.
Ich habe heute ein Schreiben vom Gericht von der Post abgeholt ich
werde den Inhalt einfach abtippen damit mir hoffentlich die die sich sehr
gut auskennen einen Rat bzw. Anweisungen geben können wie ich mich
zu verhalten habe.

Alle persönlichen Daten werde ich weglassen und sie verallgemeinern.

Schreiben:

Klage Bezirksgericht

Mietzins und Räumungsklage
wegen
Räumung Streitwert RAT EUR 1000 / GGG EUR 750
Mietzins Streitwert RAT 1210,00 / GGG 1210,00
Gesamt Streitwert RAT 2210,00€ / GGG 1960,00€

Die Beklagte Partei odt Mieter des Bestandsobjekts (Wohnung) XY

Die beklagte Partei schuldet trotz qualifizierter Mahnung an
rückständogem Mietzins zur ungeteilten Hand

09 Miete/Pacht - unbewegliche Sachen Miete 11/2017 Rechnung
05.11.2017 605€ samt 4% Zinsen seit 06.11.2017

09 Miete/Pacht - unbewegliche Sachen 12/2017, Rechnung vom
05.12.2017 605€ samt 4% Zinsen seit 06.12.2017

Die Zimsen werden vereinbarungsgemäß bzw. Aus dem Titel des
Sxhadenersatzes (Bankkredit) geschuldet.

Beweis: Mietvertrag, mietzinsvorschreibung, Grundbuchauszug,
Betriebskostenabrechnung, wertsicherungsabrechnung, Mahnschreiben,
Bankbestätigung, PV

Das Bestandsobjekt liegt im Sprengel des angerufenen Gerichtes.

Die beklagte Partei ist trotz Mahnung mit ihren Zinszahlungen über
mindestens eine Zinsperiode im Rückstand. Die klagende Partei erkärt
daher die sofortige Aufhebung des Mietvertrages gemäß den
Bestimmungen des $1118 ABGB und beantragt nachstehebdes Urteil:

1. der klagenden Partei EUR 1210 samt 4% Zinsen seit 06.11.2017 aus
€605 samt 4% Zinsen seit 6.12.2017 aus EUR 605 und die
Prozesskosten gem. $ 19a RAO zu Handen des Klagsvertreterd zu
bezahlen

2. das Bestandsobjekt Wohnung XY bestehend aus 2 Zimmer, 1
Küchenecke, Diele Bad/WC, 1 Abstellraum, mit einer. Utufläche von
40m2 zu räumen und geräumt zu übergeben; dies alles binnen 14
Tageen bei sonstiger Exekution.

Es ist so das ich am 18.12. einmal 605€ bezahlt habe und aktuell 605€
zuzüglich dieser 4% schuldig bin. Diese habe och aber heute früh
angewiesen (nur die 605 da ich das schreiben erst heute von der post
geholt habe) also besteht aktuell bis auf die Zinsen kein Rückstand. Und
die kann ich auch anweisen.

Ist die räumung noch zu verhindern? Wenn ja wie? Meine Vermieterin ist
leider absolut uneinsichtig sich außergerichtlich zu einigen. Ich bin in
einen finanziellen Engpass gerraten da ich einen Todesfall in der Familie
hatte. Seit dem werde ich auch von anderer Seite gepfändet. Leider
habe ich zu spät reagiert aber ich war nach dem Tod einfach so fertig
das ich nur arbeiten war und dann zuhause schlief. Ich verdiene nicht so
schlecht. Ca 2200 netto nach den pfändung bleiben mir jedoch immer
nur ca 900-1000€ und ich weiß das ich zu spät gezahlt habe aber ich
wusste ich kann bezahlen. Ich brauchte nur etwas Zeit. Die Pfändungen
sind voraussichtlich mit meinem März Gehalt durch und dann stellt die
Miete und alles andere auch kein problem mehr da. Wenn ich die
Wohnung aber jetzt verliere, weiß ich nicht wie es weiter geht. Ich kann
aktuell kochts auf die seite legen um mir die Kaution für eine andere
Wohnung zu leisten. Dafür bräuchte ich 2-3 monate zeit in denen ich
nicht gepfändet werde. Also wäre das frühestens mit juni möglich. Was
soll ich tun um die Räumung zu verhindern? Kann ich etwas tun und wie
stehen meine Chancen dabei? Entschuldigt die Rechtschreibung aber
ich tippe das von meinem Handy ab wärend meine Hände zittern. Ich
bitte um Rat.

Danke schon im Voraus.

Antworten:

Tippgeber00 : ( 2018-01-03 09:37:08 / 2051959 )

da sie gerade sehr aufgeregt und verzweifelt sind, kriegen sie von mir einen gratis-tipp:
seien sie freundlich zu ihren lieben mitmenschen!!!
insbesondere zu jenen, die auch zu ihnen meistens lieb & nett & freundlich waren. es kommt einem im leben nämlich alles heim. und dann freut man sich, wenn man merkt, dass man nicht allein ist...
meine tipps sind meistens gut & gratis... ;-)))

Echter-Tippgeber : ( 2018-01-03 11:29:05 / 2051960 ) ...

Ich nehme an das der obige Kommentar direkt von ihrem Vermieter
kommt. Ignorieren Sie es einfach.
Hier nun ein echter Rat.

Jedem kann es passieren dass er in eine Notlage kommt. Sie jedoch
zeigen Willen und Bereitschaft aus dieser auch wieder rauszukommen.
Sie scheinen kein sogenannter Mietschmarozer oder Mietnomade zu
sein. Wenn Sie den Rückstand bezahlt haben kontaktieren Sie das
zuständige Gericht und senden Sie ihnen die Zahlungsbelege. In den
Meisten Fällen kommt es nicht mal zum festgesetzten Gerichtstermin.

Selbst wenn es zu dem Termin kommt und es irgendeiner Art und Weise
zum Räumungstitel kommt, können Sie das über Monate hinziehen.

Also keine Sorge.

Im übrigen finde ich die Miete sehr hoch für 40m2. Wenn es ein Altbau
ist also ein vor 1945 erbautes Gebäude dann können Sie diese Miete
per Gesetzteswegen senken sofern ihr Mietvertrag befristet ist. Grob
geschätzt und ohne eine genaue Lage etczu kennen würde ich sagen
sie bezahlen 200-300€ zu viel. Im übrigen, wenn Sie den Anspruch auf
Mietsenkung aufweisen können Sie sich auch die zu viel bezahlte Miete
bis dato auch zurückfordern. Da kommen hübsche Summen zu stande.
Informieren Sie sich einfach.

Alles Gute im neuen Jahr. Und nicht unterkriegen lassen.
Eine Räumung wird ziemlich sicher nicht durch gehen :))


Flixer : ( 2018-01-03 12:49:53 / 2051961 )

Wenn die Frist zum Einspruch nicht verstrichen ist, dann Einspruch
erheben und Zahlungsnachweise zusenden. Falls die Frist verstrichen
ist dann tur Tagssatzung gehen und die Klagsabweisung begehren.
Vorallem wenn der Rückstand beglichen ist kommt es in 95% der Fälle
zur Klagsabweisung. Der Umstand das Sie beruftätig sind, den
Rückstand trotz Gehaltsexekutionen beseitigt haben und sich um die
Angelegenheit kümmern wird dem Richter gefallen. Und er wird sicher
nicht einfach so jemanden auf die Straße setzten.

Sie können auch den Anwalt der Gegnerin kontaktieren. Bieten Sie eine
außergerichtliche Lösung an. Unterbreiten Sie den Vorschlag die
Gerichtskosten zu tilgen und im Gegenzug soll er die Klage
zurückziehen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen die Angst nehmen.
Auch sollten Sie den Vorschlag meines Vorredners prüfen. Eine
niedrigere Miete hilft Ihnen sicher auch.

Viel Kraft im neuen Jahr und machen Sie sich nicht so viele Sorgen.
Richter sind Menschen und verstehen Situationen wie Ihre in dr Regel
ziemlich gut.

Tippgeber01 : ( 2018-01-03 16:08:03 / 2051962 )

sie tschicken 2 packln pro tag, zahlen alimente für 3 kinder, haben einen boliden auf pump, eine aktuelle alte, eine geschiedene alte. so kommen sie nie aus der misere raus! und ich soll ihnen die miete schenken? wovon soll ich leben? ich hab lauter zinshäuser mit alten weibern drinnen. keine bankelt ab, keine zieht freiwillig aus.
wenn da jemand jammern darf, dann ich!

Mieter-sucht-hilfe123 : ( 2018-01-03 19:37:02 / 2051965 )

Ersteinmal vielen Dank für die Tipps.

Ich bin aufjedenfall etwas ruhiger. Vorallem weil ich auch mit der
Volkshilfe gesprochen habe die mit auch einen Brief geschickt hat
diesbezüglich. Offenbar stehen die Chancen zukindest nach deren
Einschätzungen nicht schlecht.

Nachdem ich den tipp mit der mietsenkung erhalten habe, habe ich mich
spontan erkundigt wie alt das gebäude ist. Offenbar ist es ende des
19.jahrhunderts oder anfang des 20. erbaut worden. Ein genaues Datum
war nicht herauszufinden. Jedenfalls nicht auf die schnelle. Ich habe
auch gleich ein unternehmen kontaktiert das auf erfolgshonorarbasis
arbeitet. Scheinbar gibt es da mehrere und habe meinen fall prüfen
lassen. Der anspruch auf eine mietsenkung ist gegeben. Offenbar
zahlenixh mindestens 230€ miete zu viel. Wie genau dich das berechnet
weiß ich nicht, aber er meinte er würde mir das bei einem persönlichen
Termin erklären. Es könnten auch 290€ sein. Wenn ich von einem
mittelwert ausgehe dann sind das 260€ und das * 15 Monate.
Ist eine nette summe.

Ich wollte das der Vermieterin nicht antun, aber wenn ich vor Gericht
muss werde ich es unabhängig vom Urteil machen. Läuft alles darauf
hinaus ob, wie und wann sie mir antwortet ob sie an einer
außergerichtlichen Lösung interessiert ist.

Danke auch hierfür. Darauf wäre ich nämlich nicht gekommen.

@Tippgeber00 und 01

Kommt mir auch sehr komisch vor die Kommentare. Daher nenne ich sie
einfach mal Frau E. ;). Ihre Schritte sind stets radikal. Und
missverstehen Sie bitte das Wort verzweifelt nicht. Für manche ist es
das Ende, für andere ein Ansporn. Sie dürfen raten zu welcher Gruppe
Mensch ich gehöre.

Trotzdem ein frohes Neues.

Mieter-sucht-hilfe123 : ( 2018-01-03 20:30:04 / 2051966 )

Ersteinmal vielen Dank für die Tipps.

Ich bin aufjedenfall etwas ruhiger. Vorallem weil ich auch mit der
Volkshilfe gesprochen habe die mit auch einen Brief geschickt hat
diesbezüglich. Offenbar stehen die Chancen zukindest nach deren
Einschätzungen nicht schlecht.

Nachdem ich den tipp mit der mietsenkung erhalten habe, habe ich mich
spontan erkundigt wie alt das gebäude ist. Offenbar ist es ende des
19.jahrhunderts oder anfang des 20. erbaut worden. Ein genaues Datum
war nicht herauszufinden. Jedenfalls nicht auf die schnelle. Ich habe
auch gleich ein unternehmen kontaktiert das auf erfolgshonorarbasis
arbeitet. Scheinbar gibt es da mehrere und habe meinen fall prüfen
lassen. Der anspruch auf eine mietsenkung ist gegeben. Offenbar
zahlenixh mindestens 230€ miete zu viel. Wie genau dich das berechnet
weiß ich nicht, aber er meinte er würde mir das bei einem persönlichen
Termin erklären. Es könnten auch 290€ sein. Wenn ich von einem
mittelwert ausgehe dann sind das 260€ und das * 15 Monate.
Ist eine nette summe.

Ich wollte das der Vermieterin nicht antun, aber wenn ich vor Gericht
muss werde ich es unabhängig vom Urteil machen. Läuft alles darauf
hinaus ob, wie und wann sie mir antwortet ob sie an einer
außergerichtlichen Lösung interessiert ist.

Danke auch hierfür. Darauf wäre ich nämlich nicht gekommen.

@Tippgeber00 und 01

Kommt mir auch sehr komisch vor die Kommentare. Daher nenne ich sie
einfach mal Frau E. ;). Ihre Schritte sind stets radikal. Und
missverstehen Sie bitte das Wort verzweifelt nicht. Für manche ist es
das Ende, für andere ein Ansporn. Sie dürfen raten zu welcher Gruppe
Mensch ich gehöre.

Trotzdem ein frohes Neues.

Tippgeber02 : ( 2018-01-04 08:12:32 / 2051967 )

ich scherze niemals. bin absolut humorlos. vor mir fürchten sich bekanntlich alle. verklage bekanntlich jeden. aus prinzip.

Echter-Tippgeber : ( 2018-01-04 10:36:16 / 2051968 )

@Tippgeber00-02

Sie müssen echt eine düstere und kalte Person sein. Ich wünsche Ihnen
nichts gutes!

@Mieter

Wenn sie möchten können wir uns gerne zusammensetzten. Ich hätte
da noch ein paar Tipps für Sie wie sie diesem Vermieter such nach
Ihrem Auszug, egal ob es durch die Räumung oder durch das Ende des
Mietvertrags passiert, noch das Leben sehr schwer machen können. Bei
Interesse hinterlassen Sie einfach eine Mail Adresse. Ich melde mich
dann.

Tippgeber03 : ( 2018-01-04 11:59:00 / 2051969 )

an mir verdienen sich die anwälte kropfert. habe derzeit mehrere prozesse laufen. wegen nichtigkeiten! mir geht es ums prinzip! mich möcht ich nicht zum feind haben. mir geht es ums gewinnen. bin ein alphatier. wenn sie von mir was lernen wollen, dürfen sie sich auch bei mir melden.

Echter-Tippgeber : ( 2018-01-04 16:24:38 / 2051971 )

@Tippgeber03

Naja besonders intelligent scheinen Sie nicht zu sein. Auch wird Sie das
vor Gericht micht unbedingt in ein gutes Licht rücken. Wer wegen
Nichtigkeiten permanent prozessiert erweckt den Eindruck mangelnder
sozialer Qualitäten. Manches kann man auch Vernünftig aus der Welt
schaffen auch ohne die Gerichte zu bemühen. Die haben Besseres zu
tun als sich mit Belandlosigkeiten zu beschäftigen.
Wenn ich wetten müsste, dann würde ich auf Ihren Mieter setzten.
Ah ja und Alphatiere müssen sich nicht als solche darstellen. Ihre
Autorität spricht für sich und Sie erwecken zwar viele Eindrücke aber
keineswegs das eines Alphas...

Überdenken Sie Ihre Einstellung mal.

Tippgeber04 : ( 2018-01-04 17:11:23 / 2051972 )

gäbe es keine bürger wie mich, wären die gerichte unterbeschäftigt. die sind glücklich, dass es solche streithanseln gibt. leute wie ich schaffen massenhaft arbeitsplätze. viele anwälte wären hungerleider, gäbe es mich und meine gesinnungsgenossen nicht.

Echter-Tippgeber : ( 2018-01-04 17:34:02 / 2051973 )

Von Wirtschaft verstehen Sie also noch viel weniger... interessant. Was
machen Sie eigentlich beruflich?

Tippgeber05 : ( 2018-01-05 08:23:13 / 2051974 )

ich bin ein geschasster politiker. verpetzen sie mich bitte nicht, sonst kommen alle anderen in meiner lage auch noch daher, und wollen sich wichtig machen. das ist meine spielwiese!

zum Profil... Doris : ( 2018-01-05 10:46:24 / 2051975 ) @Mieter-sucht-hilfe123

Ich gehe einmal davon aus, dass Sie in Wien wohnen. Wenn nicht vergessen Sie die Links, die ich hier poste.

https://mieterhilfe.at/

https://www.wien.gv.at/amtshelfer/bauen-wohnen/schlichtungsstelle/mietrechtsverfahren/hauptmietzins.html

Als Erstes bei der Mieterhilfe so schnell wie moeglich anfragen, was genau Sie tun, d.h. bis wann bezahlen muessen, dass die Klage hinfaellig wird. Weiters mit dem Wohnungs- bzw. Sozialamt, ev. der Caritas und/oder ihrer zustaendigen Pfarre (falls Sie Mitglied einer Religionsgemeinschaft sind) Kontakt aufnehmen, um finanzielle Unterstuetzung unter Vorlage der mit dem Todesfall verbundenen Kosten sowie Einkommensnachweis anzusuchen. Das Wohnungs-/Sozialamt sollte idR kooperativ sein, weil man kein Interesse hat, dass Sie Ihre Wohnung verlieren.

Der 2. Link ist die Anlaufstelle fuer die Mietzins-Ueberpruefung - nachdem Sie Ihre Wohnung gesichert haben, sollten Sie diesen Schritt gehen. Vielleicht werden Sie mit einem Schlag Ihre finanziellen Probleme los (wenn es zu einer Rueckzahlung kommt).

zum Profil... Doris : ( 2018-01-05 10:49:23 / 2051976 ) @Mieter-sucht-hilfe123 Nachtrag

Die Miete in Hoehe von 605,-- Euro enthaelt auch die Betriebskosten. Diese sind oft hoeher als die eigentliche Miete. Fuer die Ueberpruefung, ob der Mietzins angemessen ist oder nicht, ist der Mietzins OHNE BK massgeblich.

zum Profil... schuldenkiller : ( 2018-02-03 15:21:01 / 2052065 )

@ Doris hast Du mich vermisst? Ich dich sehr!

zum Profil... dieechteroswitha : ( 2018-02-08 16:01:13 / 2052072 )

vergiss die Doris,

ich bin viel hübschehr und interessanter!

ich liebe DICH mein Tirolehr-Schatzi !

zum Profil... schuldenkiller : ( 2018-02-25 12:46:22 / 2052155 )

@dieechteroswitha

Du bist ma zu schiach

I bin ka Tirolher

Schatz a kana

Für erotische Abenteuer bin ich viel zu alt, da würden wir alle 2 weinen, Du weil
Du nix bekommt, ich weil i nimma kann

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 3 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!