Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Pride : ( 2018-02-28 12:55:45 / 2052171 ) Verjährung Schulden

Ich habe vor ca. 10 Jahren jemanden Geld geborgt, dies auch schriftlich, kann man das noch einklagen oder war es das? Ich habe bis dato nix gemacht.

Antworten:

lesbische_Aerztin : ( 2018-02-28 14:56:23 / 2052172 )


Das ist leider längst verjährt!

Sie hätten damals innerhalb von 3 Jahren schnell einen
Exekutionstitel mittels einem Zahlungsbefehls erwirken
müssen. Dieser wäre dann allerdings 30 Jahre lang gültig
gewesen. Das haben Sie aber verpasst.

zum Profil... Doris : ( 2018-02-28 21:55:15 / 2052173 ) @lesbische_Aerztin

Darlehensschulden verjaehren erst nach 30 Jahren.

lesbische_Aerztin : ( 2018-03-01 00:09:27 / 2052174 )


Sie haben Recht! Laut diesem öster. Gerichtsurteil dürften tatsächlich Darlehen erst nach 30
Jahren verjähren!!

Geschäftszahl
6Ob685/76
Entscheidungsdatum
14.10.1976

Aber, Zinsen scheinen problematisch zu sein. Insbesondere Zinsen bis vor 3 Jahren könnten der
kleinen Verjährungsfrist von 3 Jahren unterliegen!

Nachdem aber der Thread-Ersteller nicht geschrieben hat, dass schriftlich vereinbart wurde das es
garantiert ein Darlehen ist, könnte es auch nur ein bloßes "Geld ausborgen und zurückzahlen" sein.
Gewisse Formvorschriften muss es also erfüllen um als Darlehen gewertet zu werden.

Somit könnte es bereits verjährt sein.

Und wenn der Schuldner aber in ein Schulden-verharmlosungs-verfahren geht, ist sowieso 90% weg.

zum Profil... blub : ( 2018-03-01 07:07:00 / 2052175 )

Und was solll "bloßes Geld ausborgen und zurückzahlen" rechtlich anderes als ein Darlehen sein?

Und die Zinsen sind halt (wenn überhaupt welche vereinbart waren) teilweise verjährt.


Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 3 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!