Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Oliver : ( 2018-03-06 11:44:35 / 2052202 ) Grabnutzungsrecht

Hallo allerseits!

Habe eine Frage bezüglich eines Grabes, bei welchem ich das Nutzungsrecht habe, nachdem ich die Grabstelle im Zuge einer Todesfalls bezahlt habe.

Jetzt ist der Fall eingetreten, dass ich gefragt wurde, ob eine Verwandte in das Grab darf, die kürzlich plötzlich und unerwartet verstorben ist.

Kann ich in diesem Fall verpflichtet werden die entstehenden Kosten für die Beerdigung zu tragen, weil ich als Nutzungsberechtigter aufscheine? Ich habe den verdacht,dass die Verwandte damit rechnet, dass ich dann für die Kosten der Herstellung der Grabstelle aufkommen werde. Das Grab ist noch ziemlich neu, es wurde letztes Jahr neu errichtet und nun wird wahrscheinlich einiges beschädigt werden.

Hast damit jemand Erfahrung, ob ich dann für die Herstellung bzw. mögliche Reparatur die Kosten übernehmen muss?

Antworten:

zum Profil... blub : ( 2018-03-06 14:26:52 / 2052205 )

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, ja - du kannst verpflichtet werden.

Verhältnis: Rechtsträger Friedhof - Oliver
Verhältnis: Oliver - verstorbene Verwandte (Nachlass)

Der Rechtsträger des Friedhofes hat eine Vereinbarung mit dir. Aus der Vereinbarung ergibt sich wahrscheinlich wie die Grabstelle (für wie viele Personen, etc) genutzt werden darf. Dem Friedhofsbetreiber wiederum ist eher egal durch welchen Todesfall Kosten verursacht werden, solange diese beglichen werden. Da du der Vertragspartner bist - wirst das du sein.

Du wiederum wirst einen Anspruch gegenüber dem Nachlass wegen der Beerdigungskosten haben, soweit diese von dir getragen werden (und es dürften wohl Beerdigungskosten sein).

Am einfachsten wäre natürlich man klärt das mit den Erben / dem Nachlass (Verlassenschaftsverwalter)

Die Verwandte wird übrigens mit gar nichts rechnen, weil die ist tot... .:)

Oliver : ( 2018-03-06 16:08:05 / 2052208 ) @blub

Sorry, habe nicht die verstorbene Verwandte, sondern deren Mutter gemeint.

Ansonsten danke für deine Meinung, werde mich aber doch noch rechtlich erkundigen, denn auf Aussagen "aus dem Bauch heraus" möchte ich mich nicht verlassen! :-)

Könnte dann ja noch immer die Beerdigung in dieser Grabstelle verweigern, aber das muss ich dann genau wissen, bevor ich diese Entscheidung treffe.

zum Profil... Doris : ( 2018-03-06 18:26:35 / 2052209 ) @Oliver

Sie müssen allenfalls darauf
achten, dass genug Platz
bleibt für die Bestattung
Ihrer - engeren -
Familienmitglieder. Auch
sollte vorab vereinbart
werden, wer die Kosten für
die Grabsteinbeschriftung
übernimmt. Dass es zu
Beschädigungen im Zuge der
Beerdigung kommt, würde ich
eher ausschließen. Dafür
müsste ausserdem der
Bestatter haften.

.._.. : ( 2018-03-19 06:39:49 / 2052228 )

Achtung, die für zehn Jahre bezahlte Benutzungsgebühr
verfällt und muss neuerlich bezahlt werden, wenn jemand
im Grab beerdigt wird.

.._.. : ( 2018-03-19 06:40:32 / 2052229 )

Ist aber wahrscheinlich in der Zwischenzeit schon
hinfällig, weil das Begräbnis vermutlich schon längst
stattgefunden hat.

zum Profil... Freesbey : ( 2018-04-28 18:25:54 / 2052308 ) Nutzungsrecht wird verlängert

Auf unseren Friedhöfen erlischt das bereits bezahlte Benuzungsentgelt nicht, sondern bei Beisetzung einer Urne oder Sarg tritt die diözasene Friedhofsordnung in Kraft und die sieht eine bezahlte 10 Jahresmiete ab Beisetzungsdatum im Voraus vor, wobei das bereits bezahlte Entgelt natürlich berücksichtigt wird.
Allerdings rede ich jetzt nur von "unseren" Friedhöfen und nicht allgemein.

Für die Kostenabdeckung der Begräbniskosten kann man Sie natürlich nicht heran ziehen, wenn Sie die Bestattung nicht in Auftrag gegeben haben. Sie sind "nur" der Grabnutzungsberechtigte und wenn Sie als solcher die Beisetzung in "Ihrem" Grab gestattet haben, kann man oder wird man allerdings die offene Grabnutzung ab Beisetzung für die nächsten 10 Jahre von Ihnen einfordern.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 3 und 1 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!