Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
zum Profil... Merikus : ( 2018-05-01 18:22:30 / 2052314 ) Mindestsicherung & KFZ

Hallo!!

Ich bitte um eure Meinung/Rat zu folgendem Sachverhalt.

Ich beziehe seit Jänner 24,04 Euro monatlich Mindestsicherung als Ergänzungsbetrag zur Notstandshilfe.
Jetzt wurde diese Leistung ohne Bescheid oder Vorwarnung eingestellt.

Nach einem Telefonat mit dem Sachbearbeiter der Bezirkshauptmannschaft erfuhr ich den Grund.

Mein Mazda 3 Baujahr 2016 ist zu viel Vermögen!! Klar - ABER!!!!!

Bin ich Aufgrund von 60% Grad der Behinderung im Behindertenpass (Gehbehinderung), Parkausweis für Behinderte, Unzumutbarkeit der öffentlichen Verkehrsmittel (alles unbefristet) auf das Auto angewiesen.

Und überall nachzulesen ist, das die Verwertung eines KFZ nicht erfolgen muss, wenn man insbesondere wegen einer körperlichen Behinderung darauf angewiesen ist.

Morgen wird mit der BH Sozialchefin gesprochen.

Meine Frage: Wie schätzt ihr wird das ausgehen für mich?
Muss ich bis zum VGH gehen? Oder wird eine Beschwerde der AK schon ausreichen in dem Fall?


LG


Antworten:

Frau_DR_Czernohorsky : ( 2018-05-01 23:51:26 / 2052316 )


Lassen Sie sich am besten den derzeitigen Wert des Autos
vom ÖAMTC schätzen bzw begutachten. Sie bekommen dann so
einen Zettel wo drauf steht worauf das Auto geschätzt
wird.

Wenn herauskommt dass das Auto sowieso weniger wert ist
als die derzeitige Vermögensgrenze (von ca 4.300,- euro)
dann ist es ja sowieso egal. Und Sie müssen weiterhin die
Mindestsicherung bekommen.

Autos verlieren sehr schnell an wert. Ein neues Auto,
kann in 2 Jahren schon weniger als 4.000,- Euro wert sein
!

Und bei einem Leasing Auto sind sie ja gar nicht der
derzeitige besitzer.

Frau_DR_Czernohorsky : ( 2018-05-01 23:55:28 / 2052317 )


Wenn das ÖAMTC Ergebnis herausbringt dass Ihr auto
tatsächlich noch mehr als 4.300,- Euro wert ist, dann
können Sie ja einen Bescheid verlangen, und dann
beeinspruchen wegen der Gehbehinderung , und mal
weitersehn.

Ich denke schon dass sie auch gute chancen haben sollten.

zum Profil... Merikus : ( 2018-05-13 21:57:19 / 2052360 ) Mindestsicherung

Alles erledigt. Bezirkshauptmannschaft hat
sich für den "Fehler" 2x vielmals
entschuldigt und bereits nachgezahlt!

zum Profil... Doris : ( 2018-05-14 18:13:31 / 2052363 ) @Frau_DR_Czernohorsky

Ein Mazda 3 BJ 2016 ist auf jeden Fall mehr als 4.000 Euro wert - außer er hätte einen Motor- oder Blechschaden, sodas er fahruntüchtig ist.

Den Rest Ihres Beitrags habe ich gar nicht mehr gelesen.

Wenn jemand einen 60 %igen (Geh)Behinderungsgrad nachweisen kann, ist das Fahrzeug auf jeden Fall für den Mindestsicherungsbezug unschädlich (noch dazu ein "Aufstocker" - mutmaßlich wegen Erwerbstätigkeit mit geringem Einkommen).

Frau_DR_Czernohorsky : ( 2018-05-14 18:48:21 / 2052364 )

Aufstocker .... Erwerbstätigkeit mit geringem Einkommen ????

Was soll den das heißen?

Sind sie eigentlich so weltfremd und naiv dass Sie glauben dass
erwerbstätige Personen mit geringem Einkommen auf die
Mindestsicherung aufstocken können?

Keine erwerbstätige person kann aufstocken !!!!!!!!!!

Sie müssen mindestens 20 Stunden hackeln. Und von diesem Einkomen
wird auch die 13.+14 eingerechnet. Na da bekommen aber auch Leute
mit 600,- Euro monatlich brutto nix aufgestockt!

Abstauber : ( 2018-05-14 19:39:50 / 2052365 )

AUFSTOCKEN tut man ein HÄUSL und sonst gar nix!
Hochachtungsvoll
1 Abstauber

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 4 und 1 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!