Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
BiedererBeamter : ( 2018-05-12 13:26:55 / 2052346 ) Problem aufgetaucht

Guten Tag,
bin völlig aus dem Häuschen. Dieser Tage erhielt ich mit der Post ein Schreiben. Kein erfreuliches, sondern ein bedrohliches. Da teilt mir eine junge Frau mit, dass sie meine Tochter sei. Sie will am Muttertag bei uns vorbeikommen und meine Gattin darüber aufklären, was ich für ein verantwortungsloser Hallodri sei. Dass ich mich nie um sie gekümmert hätte, behauptet sie auch noch. Und dass ich nie Alimente gezahlt hätte. Und dass sich das nun ändern wird, weil sie demnächst ein Studium beginnt. Ich kann mich bei Gott nicht an die Mutter dieser Göre erinnern. Die will mich abzocken. Und das am Muttertag. Was soll ich tun? Ich bin so verzweifelt.

Antworten:

Edel_prostituierte : ( 2018-05-12 17:16:07 / 2052347 )


Guter Herr,

Die Unbekannte soll halt vorbeikommen. Aber sagen Sie ihr,
wenn Sie Geld will muss sich vorher am Gericht den
Vaterschaftstest machen mit Ihnen!

Ratgeber : ( 2018-05-12 21:34:06 / 2052348 ) @

Guter Mann!
Freuen Sie sich,das Sie vermutlich mit Ihrem
fortgeschrittenen Alter nun erfreulicherweise
zu einem Töchterlein kommen.
Bedenken Sie eventuell Ihr fortgeschrittenes
Lebensalter und seien Sie darüber erfreut
eine Erbin zu bekommen,die Ihr erworbenes
Vermögen gut unter die Leute bringen wird.
Viele ältere Menschen haben nicht so viel Glück und
müssen ihr erworbenes unbeaufsichtigt zurücklassen.

BiedererBeamter : ( 2018-05-13 14:04:34 / 2052351 )

Punkt 12 stand die angebliche Tochter vor der Tür. Meine Gattin spricht seither kein Wort mehr mit mir. Die "Tochter" kann jedenfalls unmöglich von mir sein, so schiach wie die ist. Um 13:00 hat mir meine Frau den Ehering nachgeschmissen und gemeint, ich soll mich schleichen. So einen Windhund will sie nicht. Werde wohl ein paar Tage auf Tauchstation gehen. Die Alte beruhigt sich schon wieder. Wo soll sie denn einen Neuen hernehmen?

Pater_Quadrian : ( 2018-05-13 17:12:16 / 2052352 ) @

Vorsicht!!! Biederer Beamter!!!
Es könnte sich auch um eine Hexenattacke handeln.
Ziehen Sie einen Kleriker Ihres Vertrauens zu Rate.
Besorgen Sie sich vorbeugend Weihwasser,Knoblauch
sowie ein ordentlich großes Kruzifix.
Man kann nicht vorsichtig genug sein.
Beten Sie 3xtäglich 3 Vater Unser,und 3xtäglich
3 Gegrüßet seist du Maria.
Ich schließe Sie in meine Betrachtungen und
Segenswünsche ein.
Der Herr sei mit Ihnen.
Pater Quadrian

BiedererBeamter : ( 2018-05-13 19:13:14 / 2052353 )

Guter Mann, Sie haben ja so recht! Allerdings kennen Sie die Bagage nicht, mit der ich geschlagen bin. Da ist ja diese angebliche Tochter nur noch ein Tropfen auf den heißen Stein. Ich bin mir sicher, dass ich nirgendwo Kinder gezeugt habe, aber für arbeitsscheue Damen war ich immer schon ein lohnenswertes Ziel ihrer Begierde. Wenn einer geschäftstüchtig ist, wird er automatisch für deppert gehalten. Muss was für mein Seelenheil spenden, damit ich dereinst nicht in der Hölle lande.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 2 und 3 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!