Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
Simona : ( 2005-03-22 12:54:07 / 254732 ) ladendiebstahl

ich habe etwas geklaut (im wert von 25€) u wurde erwischt. es war die größte dummheit die ich je begangen habe und das erste und sicher auch das letzte mal das ich so ewtas getan habe..nur im nachhinein ist man immer schlauer.. wurde von einem kaufhausdedektiv erwischt und das geschäft hat eine anzeige gemacht ( polizei wurde gleich gerufen) ...die polizei hat gemeint ich bekomme in den nächsten wochen einen brief (ladung oder ähnliches) und ich wollte nun wissen ob das zwingend zu einer vorstrafe führt bzw. ob man sich da auch anders einigen kann ?!?! und was genau jetzt passiert ??
danke für jede antwort

Antworten:

Margot : ( 2005-03-22 14:01:57 / 254754 ) Ladendiebstahl

Hallo Simona!
Also das Geschäft hat gegen Dich eine Anzeige gemacht? Richtig verstanden? Die Polizei wurde gerufen, wurde da ein Protokoll aufgenommen? ZWINGEND führt das nicht zu einer Vorstrafe. Du kannst versuchen, die Sache, bevor diese zum Richter geht, mittels Diversion=Schadensbegleichung, entschuldigen beim Geschäft ect. bereinigen. Damit muss das Geschäft einverstanden sein, bzw. der Anzeiger. Es handelt sich ja nicht um einen grossen Betrag. Helfen kann Dir dabei:www.neustart.at.
Kommt eine Diversion nicht zustande, kommt das vor dem Strafrichter, in Deinem Fall Bezirksgericht und zu einer Verhandlung wegen Diebstahls. Dies kann auch dann mit einer Mahnung enden oder einer Vorstrafe. Aber das ist das Schlimmste. Versuche die Sache mit der Diversion zu bereinigen, funktioniert fast immer.
Hinterher ist man halt immer gescheiter. Und wie Du schreibst, lieber nicht mehr
alles gute

Simona : ( 2005-03-22 16:21:49 / 254816 ) @ Margot

Es wurde eine Anzeige gemacht, und ein Protokoll aufgenommen, dh ich musste meinen namen, adresse... angeben und das wurde dann auch überprüft...aber wie kann ich dann sagen oder vorschlagen das mittels diversion zu regeln ?!?! muss ja jetzt abwarten bis ich den brief bekomme ..der dann wahrscheinlich gleich eine ladung vor gericht sein wird ?!?
danke für die rasche antwort!!

Doris : ( 2005-03-22 17:20:58 / 254839 ) Diversion

Auch wenn die Ladung schon eingetroffen ist, ja sogar bei der Verhandlung kann noch eine Diversion vorgeschlagen werden (vom Beklagten bzw. seinem RA oder auch vom Richter).
Wenn der Schaden noch nicht beglichen ist, so sollte dies tunlichst VOR der Verhandlung noch erledigt werden. Das Geschaeft kann die Anzeige jedoch nicht zurueckziehen, da Diebstahl ein Offizialdelikt ist, das vom Staatsanwalt verfolgt wird.

Gottfried : ( 2005-03-30 17:56:27 / 257916 ) Ladendiebstahl

Also, Schaden kann es bei einem Versuch des Diebstahles nicht geben, die Waren wurden sicher im Geschäft zurückgelassen.

Vordergründig solltest Du dich natürlich um Diversion bemühen, diese kannst Du auch selbst beantragen.

Die StPO sieht folgende Diversionsformen vor:
1. Aussergerichtlicher Tatausgleich
2. Probezeit
3. Gemeinnützige Leistung
4. Zahlung eines Geldbetrages

Mehr Infos dazu unter: http://www.help.gv.at/Content.Node/113/Seite.1130004.html#diversion

Sollte eine Diversion aus irgendwelchen Gründen nicht in Frage kommen, dann ist der Versuch des Ladendiebstahls ein Vergehen nach § 127 StGB, möglicherweise hast Du eine Chance auf § 141 StGB abschwächen zu können, allerdings ist bei € 25,-- die Wahrscheinlichkeit eher gering.

Nur zum Vergleich:

§ 127 Diebstahl
Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen mit dem Vorsatz wegnimmt, sich oder einen Dritten durch deren Zueignung unrechtmäßig zu bereichern, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

Übersicht / Index StGB

§ 127 Diebstahl
Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen mit dem Vorsatz wegnimmt, sich oder einen Dritten durch deren Zueignung unrechtmäßig zu bereichern, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

Übersicht / Index StGB

§ 127 Diebstahl
Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen mit dem Vorsatz wegnimmt, sich oder einen Dritten durch deren Zueignung unrechtmäßig zu bereichern, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

§ 141 Entwendung
(1) Wer aus Not, aus Unbesonnenheit oder zur Befriedigung eines Gelüstes eine Sache geringen Wertes einem anderen entzieht oder sich oder einem Dritten zueignet, ist, wenn die Tat sonst als Diebstahl, Entziehung von Energie, Veruntreuung, Unterschlagung, dauernde Sachentziehung oder Eingriff in fremdes Jagdrecht oder Fischereirecht strafbar wäre und es sich nicht um einen der Fälle der §§ 129, 131, 138 Z. 2 und 3 und 140 handelt, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Monat oder mit Geldstrafe bis zu 60 Tagessätzen zu bestrafen.

(2) Der Täter ist nur mit Ermächtigung des Verletzten zu verfolgen.

(3) Wer die Tat zum Nachteil seines Ehegatten, eines Verwandten in gerader Linie, seines Bruders oder seiner Schwester oder zum Nachteil eines anderen Angehörigen begeht, sofern er mit diesem in Hausgemeinschaft lebt, ist nicht zu bestrafen.

(4) Die rechtswidrige Aneignung von Bodenerzeugnissen oder Bodenbestandteilen (wie Baumfrüchte, Waldprodukte, Klaubholz) geringen Wertes ist gerichtlich nicht strafbar.








FRanky : ( 2006-04-04 21:09:42 / 469240 ) detectiv

ich war mit meinem kind einkaufen, und ihm ein lebekässemmer gekauft
als ich bei der kasse war kam ein detectiv und meinte ich hätte nicht alles bezahlt.
als ich nach sah merkte ich das das leberkässemmerlsackerl nicht auf der rechnung stand.
ich glaube das mein sohn diese aus dem einkaufswager geschmissen hat.
was habe ich zu befürchten, die polizei hat alles aufgenommen, un muss 90€ beim geschäft hinterlegen ist das richtig oder gibt es eine andere möglichkeit noch
Danke

Bobby : ( 2007-05-20 02:01:41 / 888408 ) Ladendiebstahl

Hallo!
ich wurde beim Diebstahl von 2 T-shirts im Gesamtwert von ca.30€ erwischt....musste personalien angeben, und mir wurde gessagt das ein Brief geschikt wird, bin 14 jahre alt....wollte wissen was jez auf mich zukommen wird....
1. wird das immer in meiner Akte stehn?
2. werd ich Probleme bei der Jobsuche bekommen?
3. muss ich eine hohe geldstrafe bezahlen?

Nagel : ( 2007-11-18 11:41:32 / 1303920 ) Ladendiebstahl

Ich habe für 37€ geklaut an der Kasse pipste es da wollte ich den Pulli im Sack unbemerkt loswerden. Ich habe die Handtasche aufgemacht und dort hatte ich die anderen Sachen un dsagte die kleine wars. Sie ruf den Sicherheitsdienst und der schaute sich das per Video an. Als er kam sagte ich gleich das ich das war. Er nahm alles auf zahlte 84€ Polizei kam. Muss noch auf den Posten. Was erwartet mich Hausfrau von 3 Kinder ? Brauche ich auch einen Anwalt ? Bitte um schnelle Antwort!! Danke

zum Profil... Und : ( 2007-11-18 13:02:13 / 1303991 )

Was dich erwartet weiss ich leider nicht, aber ich wundere mich, dass bei manchen Nicks (wie hier bei Nagel oder Bobby usw.) die komplette Mailadresse angezeigt wird.
@webmaster ... wie gibts das? Ist das gewollt oder ein "Fehler" im System?

zum Profil... Doris : ( 2007-11-18 13:15:10 / 1303996 ) @ Und

Wer seine Mail-Adresse angeben will, kann dies tun. Das ist also kein Fehler des Systems. Manche Leute geben auch eine "gefakte" Adresse an. Wozu das gut sein soll, weiss ich allerdings nicht.
Jeder, der sich beim Forum anmeldet, um mittels "Login" einzusteigen, muss zwangslaeufig seine (eine echte) Mail-Adresse bekanntgeben, aber jeder User kann es sich aussuchen, ob er per Mail kontaktiert werden will oder nicht/ob seine Mailadresse offen gezeigt wird oder nicht.

zum Profil... Und : ( 2007-11-20 20:56:35 / 1306470 ) @Doris

Danke für Deine Info, aber irgendwie stimmt es für mich noch nicht so ganz. Bei der Registrierung wird nirgendwo gefragt, ob die Mailadresse offen gezeigt werden soll oder nicht. Bei der Anmeldung steht lediglich: "Sollen Ihnen andere User über Ihr Profil Mails senden können?" Eine Mailadresse ist nicht ersichtlich. Wenn ich im aktuellen Thread aber zB. mit der Mouse über Nagel gehe, dann sehe ich die komplette Mailadresse! Darin sehe ich das Problem für User wie "Nagel", die doch sehr persönliche Details bekanntgeben!

Benco : ( 2009-07-02 19:18:07 / 1806935 )

Hallo!
habe heute leider einen Ladendiebstahl im Wert von € 97,- begangen, bereue es sehr und werde es sicher nicht mehr tun! es wurde die Polizei gerufen, die das alles auf Protokoll geschrieben haben, es wurde mir gesagt, dass ich einen Brief vom gericht bekommen werde!
kommt es in diesem Fall zu einer Verhandlung oder nur zu einer Geldstrafe?
können Sie mich darüber informieren!
Vielen Dank

QS : ( 2009-07-03 08:40:51 / 1807148 ) @ Benco

Aus der Ferne schwierig zu beurteilen, da wichtige Umstände nicht genannt wurden...:

- Bisher unbescholten?
- Wie alt?
- Ehrliche Reue?

Besonders jugendliche Ersttäter kommen in der Regel mit einem blauen Auge davon - z.B. abzuleistende Sozialstunden o.ä., aber keine Vorstrafe.

Letztlich liegt die Entscheidung natürlich im Ermessen des Richters.

Benco : ( 2009-07-03 18:17:52 / 1807493 )

ja bisher unbescholten!
19 Jahre alt!
klar ehrliche Reue! würde ich nie wieder machen!

Hans-Simon : ( 2010-11-06 22:32:07 / 1948840 ) Identifikation über Kundenkarte?

Hi
Hab mich bei einer Supermarkt-Kasse spontan vom Teufel reiten lassen
und eine (bereits etwas beschädigt hängende) Packung Rasierklingen
eingesteckt, als die Kassiererin nicht geguckt hat.
Daraufhin bin ich durch und hab gar mit einer Kunden-Karte bezahlt, die
natürlich auch meine Identität preisgeben würde.
Trotzdem bin ich nicht gleich raus, sondern war erst in der Nähe des
Ausgangs (und der elektronischen Schleuse), aber hinter der Kasse, als ich
die Packung rausgenommen habe... Wurde mir doch zu mulmig. Dennoch
ist plötzlich die Schleuse mit Getöse los. - Ich wie gelähmt. Aber eine
andere Kundin ist grad vor mir durch gelaufen und so hat man die genauer
angeguckt und nochmal hin und her laufen lassen (wobei nix passiert ist).
Ich hatte mich gleichzeitig gefasst und folgte der ursprünglichen Absicht:
Die Klingen also schnell wieder los zu werden. Ich hab die Packung in einen
Stappel neben mir gesteckt und bin mit rasendem Puls möglichst ruhig
raus.
Mir ist niemand gefolgt, ich bin auch nicht angehalten worden.
Dennoch nagt es seither in mir: Videokameras hingen da ja überall rum.
Sollte sich jemand die Mühe machen, sich die Bänder noch einmal
durchzuspielen, wäre der Fall wohl klar.
Und die entledigten Klingen lagen ja dennoch ziemlich offensichtlich rum.
Bestimmt würden sie gleich gefunden werden.
Würde die Kassiererin eins und eins zusammen zählen, müsste sie schnell
drauf kommen, wer das wohl gewesen ist. Die Bänder würden´s bestätigen
und über meine Kundenkarte wäre ich sofort identifiziert.
Realistische Möglichkeit oder weit abseits aller Datenschutzgesetze?
Ausdruck einer simplen Paranoia des ungeübten Möchtegern-Diebes?
Könnte da noch was kommen?
Gibt es vergleichbare Fälle, in welchen der Dieb ausgeforscht wird, obwohl
nicht vor Ort festgehalten???

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2010-11-07 06:38:21 / 1948852 )

@Hans-Simon

Ich will Sie keineswegs motivieren das noch einmal zu probieren weils eine Sch...aktion ist.

Aber: Diese Klingen kosten 5,10, ev. 15 Euro. Man wird deshalb keine Videos durchsuchen. Wenn es überhaupt wer merkt dann wird man die Klingen nehmen und zurückhängen.




Pinoccio2 : ( 2010-11-07 07:48:30 / 1948860 )

Bist übersehen worden, kommt nichts mehr, sonst wärst im Gschäft gestellt worden. Weilst eh wieder fladern gehst, musst halt besser schauen. Bitte, keine Beteuerungen jetzt.

zum Profil... Doris : ( 2010-11-07 08:04:25 / 1948861 ) @ Hans-Simon

Auf den Datenschutz duerfen Sie in Ihrem Fall nicht hoffen, aber im Uebrigen schliesse ich mich "ichbinneuhier" an. Koennte ausserdem eventuell als taetige Reue/Ruecktritt vom Diebstahl gesehen werden.

anonym7878 : ( 2010-12-17 13:21:11 / 1954718 )

Hallo Leute!

Brauche dringend Rat, wurde gerade im Supermarkt beim Ladendiebstahl erwischt, ca 20€. Ich sagte ich hab einen wichtigen Termin und komme später nochmal. Die haben meine Daten aufgenommen aber noch keine Polizei gerufen. Was soll ich tun? Das mit der Diversion geht das auch ohne Polizei. Wurde 2008 mit 0,39promille mal aufgehalten, was die Polizei sicher sehen wird.
Bin zur Zeit in einem beruflichen Aufnahmeverfahren wo ich das absolut nicht brauchen kann/darf. Wird bei dieser Diversion auch irgendetwas in meine Akten vermerkt? Kann ich das mit dem Supermarkt ohne Polizei regeln?

Bitte um schnelle Antwort! Danke

zum Profil... Woziol : ( 2010-12-18 11:35:07 / 1954844 )

Diversion gibts vor Gericht, der Vorteil aber dass es eben nicht aufscheint. "Ohen Polizei" würde nur funktionieren, wenn der Supermarkt Sie nicht anzeigt, und das wird aber passieren. Aber wegen 20 Euro Ladendiebstahl ging noch keiner ins Gefängnis..Wie gesagt diversionelle Erledigung ist keine Vorstrafe, und selbst wenn eine rauskommen würde darf Sie der Arbeitgeber nicht einfach so nach Vorstrafen fragen, außer sie sind für die beabsichtigte Position von Bedeutung..

Und 0,39 Promille stehen auch nicht im Strafregisterauszug ;)

anonym7878 : ( 2010-12-18 19:37:36 / 1954893 )

0,39 Promille steht drin.
Und bei mir wird beruflich eine Vertrauensdings gemacht, wo halt alles überprüft wird.. oh mann. ich hoffe dass sich das noch so lange aufschiebt, damits noch nicht aufscheint wenn die das überprüfen.
und: ich bin dann nicht mehr in den Supermarkt :-/ ich hab mich so geschämt. Hab die Hoffnung dass die sich denken, ach wurscht...
Wo kommt die Polizei da hin? Hab meinen Nebenwohnsitz angegeben. Wenn die mich überprüfen werden die doch zum Hauptwohnsitz kommen?

Danke für die Antwort

Pinoccio2 : ( 2010-12-19 11:04:57 / 1954947 )

Nur Hauptwohnsitz, ansonsten kommt auf den zukünftigen Job an, und auch auf die Auskunftsfreudigkeit des Bearbeiters im BKA.

anonym7878 : ( 2010-12-19 12:13:51 / 1954960 )

also entscheidet sich ob das wo vermerkt is, nach dem befinden dieses Beamten?
Wie lange dauert so ein Verfahren, werd ich da vorgeladen? Verhöhrt?

Pinoccio2 : ( 2010-12-19 12:22:15 / 1954963 )

Der Arbeitgeber fragt beim BKA an. Resultat gibts einige Tage später an den Arbeitgeber. "Es kann der Bewerber eingestellt werden", oder "Es wird empfohlen den Bewerber nicht einzustellen". Ende der Überprüfung, und der Arbeitgeber erfährt absolut nichts wesentliches über Dein Vorleben.

anonym7878 : ( 2010-12-19 13:41:24 / 1954989 )

achja?? auch wenns jetzt ein Job wär von öffentlicher Bedeutung. Is jetzt nicht Polizei, aber fast.

Pinoccio2 : ( 2010-12-19 16:28:00 / 1955007 )

Ned böse sein, aber jetzt nervst mich, Ende.

anonym7878 : ( 2010-12-19 20:07:24 / 1955058 )

Wenn die Antworten etliche Fragen offen lassen, dann seis mir doch gegönnt nochmal nachzuhaken, wenn ich mich in einer misslichen Lage befinde. Besonders wenn ich mich in einem Forum wie diesem befinde. ;)

Goldie201 : ( 2011-01-09 09:56:44 / 1957576 )



Person X ist seit ca. 3 Jahren in einer Drogerie als Aushilfe beschäftigt. Keinen Vertrag oder sonstiges wurde unterschrieben! Person X hatte immer sehr guten Verhältnis mit Allen. Person X bezahlt an Kassa und vergisst zwei Produkte zu bezahlen Wert: ca 25€. Taschenkontrolle erfolgt und wurde „erwischt“. KEINE Polizei! Sie durfte die Ware bezahlen und darauf hingewiesen, dass das Vertrauen nicht mehr vorhanden sei. Person X bedauerte den Vorfall und stimmte zu nicht mehr kommen zu können. Person X fragte ob Sie einen Brief zu erwarten hätte!! (Anzeige) Geschäftsleitung sagte NEIN. Beide Parteien verabschiedeten sich. Person Volljährig

Was kann noch passieren? Kann noch was passieren?

Bitte um rasche Meldung!!

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2011-01-09 10:04:00 / 1957577 )

Gar nichts mehr wird passieren.

Auch im Falle einer Anzeige wäre nicht viel passiert wenn unbescholten.

War PersonX überhaupt regulär, also angemeldet beschäftigt? Wenn nein, dann trauen sich die schon deshalb nichts machen.

Goldie102 : ( 2011-01-09 10:14:52 / 1957578 )

Person war schwarz Beschäftigt nicht einmal der Chef der Firma wusste das ich dort arbeite. Die Geschäftsleitung sagte ich das Vertrauen sei weg und Person X kann nicht wieder kommen. Darf PersonX gar nicht mehr in den Laden?

Geschäftsleitung hat nichts schriftliches in der Hand. Weder Anschrift noch unterschriebenes Geständniss!

Goldie102 : ( 2011-01-09 10:18:23 / 1957579 )

Könnte im Nachhinein noch etwas kommen?

Wann ist die frist aufegehoben eine Anzeige zu machen?

zum Profil... ichbinneuhier : ( 2011-01-09 10:28:26 / 1957580 )

Natürlich könnten sie theoretisch im Nachhinein Anzeige erstatten. Fristen weiss ich nicht, aber sicher nicht nur ein paar Tage.

Wenn sie aber nicht mal Anschrift haben, sollen sie eine Anzeige gegen Unbekannt wg. Ladendiebstahl durch eine nicht angemeldeten Mitarbeiter wegen 25 Euro machen? Das machen die zu 100% nicht.

Ob du weiter dort einkaufen darfst weiss ich nicht.


Goldie102 : ( 2011-01-09 10:34:49 / 1957583 )

Danke für die Antwort!

schönen Tag dir!

Goldie201 : ( 2011-01-09 11:05:02 / 1957587 )



Die GA hat gemeint sie wisse ja nicht ob PersonX nicht schon öffter was mitgehen hat lassen. Ende war eben dass sie gesagt hat KEIN Brief. Ich denke dass PersonX keinen Brief bekommt da der Filialchef (Gründer) nicht einmal wusste dass PersonX dort spontan arbeitet. Außerdem wie gesagt scharz beschäftigt.

Kann da im nachhinein noch was kommen oder traun sie sich das wegen der schwarz bechäftigung nicht.

Pinoccio2 : ( 2011-01-09 11:50:14 / 1957593 )

Wennst noch viel Dich mit dem Problem beschäftigst, könntest an Nervenzusammenbruch bekommen. Also zurücktreten, sonst muusst bald zum Neurologen. Verjährt ist der Diebstahl erst nach 6 Monaten. Den Strafrichter interessiert nicht, ob der Täter schwarz oder weiss beschäftigt war. Also größte Vorsicht, ab jetzt.

Goldie102 : ( 2011-01-09 12:00:27 / 1957597 )

Ich habe gehört nach 5 Jahren was stimmt den JETZT??!!

haske : ( 2011-01-19 10:02:33 / 1959170 )

Was bedeutet ganz genau 360 Tagessatz? Wie hoch ist dieser
Betrag ungefähr?

Helpinghands4you : ( 2011-01-19 10:23:11 / 1959176 )

Wenn sich nicht zahlen sind 360 tagessätze 180 Tage Haft.
1 tagessatz ist abhängig von ihrem Einkommen. Min 2 Euro max 327
Euro

haske : ( 2011-01-19 20:43:36 / 1959294 )

Ich mache derzeit die Abendmatura und werde diesen Herbst
mit meinem Studium beginnen. Also das heißt ich bekomme
derzeit nur Notstandshilfe. Muss ich das mit mein Studium
verschieben oder wird das berücksichtigt?

Pinoccio2 : ( 2011-01-20 07:08:39 / 1959330 )

Dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehen, Kurse, Job. Studium interessiert das AMS nicht.

haske : ( 2011-01-20 07:24:59 / 1959334 )

Meine Frage war eigentlich bezogen auf den Tagessatz.

Pinoccio2 : ( 2011-01-20 07:39:46 / 1959336 )

Das entscheidet der Richter, eine Tabelle ähnlich der Pfändungstabelle, gibts nicht.

haske : ( 2011-01-20 07:54:03 / 1959339 )

Und was ist, wenn ich vorbestraft werde, werde ich je weiter
studieren können, in meiner Kariere Chancen haben nach dem
Studium?

Pinoccio2 : ( 2011-01-20 07:59:17 / 1959341 )

Haske, ich will Minister werden, habe aber schon mal gekifft, UND bin dawischt worden, wie siehst Du meine Chancen, daß ich doch noch Minister werden kann? Oder könnt ich halt nur Staatssekretär werden?

haske : ( 2011-01-20 08:02:04 / 1959343 )

Sag es du mir, ich bin verzweifelt.

haske : ( 2011-01-20 11:11:38 / 1959387 )

Du kannst sogar Bundespräsident werden, die Einstellung ist
wichtig, das Leben geht weiter!!

thief : ( 2011-03-17 21:00:55 / 1968807 )

Bezüglich Ladendiebstahl und der Verjährung nach 6 Monaten. Wenn ich nun die Behörden so lange hinhalte? Wird die Anzeige fallen gelassen? Was passiert wenn ich die Zuschrift ignoriere?

Pinoccio2 : ( 2011-03-17 23:13:29 / 1968815 )

Wennst die Zuschrift ignorrierst und die 6 Monate vergehen, wird die Anzeige fallen gelassen.

zum Profil... Doris : ( 2011-03-18 08:56:14 / 1968846 ) @ Pinoccio2

Das kann ja wohl nicht Ihr Ernst sein.

Pinoccio2 : ( 2011-03-18 19:59:48 / 1968967 )

Keine Panik, mein Eintrag ist nur für "thief" ernst.

Doris1 : ( 2011-04-02 16:34:08 / 1971480 )

Die Anzeige wird fallen gelassen????

zum Profil... dumme : ( 2012-11-30 14:59:28 / 2023421 )

ich habe Dummheit begangen: bei den p&c Kleidung geklaut, wurde erwischt , die Summe beträgte 260 euro. Dazu habe C&A Sackel mit auch nicht bezahlten Waren (Wert 40 Euro). Dannn kommte Polizei, hab zugegeben dass es von C&A auch nicht bezahlte Ware sind. Wir sind hingefahren Sachen dort abegegeben haben, dann ins Poliz. Dienststelle. Die haben Einvernahme von mir genommen. Das wars. Ich weiss dass es ein Schwachsinn von mir war, weiss aber nicht was mit mir wird, hab 10 Monatige Baby zu Hause, weiss ich nicht, wie ich es zu meine Gatte erzählen soll. Mir geht so schlecht, will nicht mehr Leben, einzige was mir noch hält ist mein Kind.
Könnt mir jemand sagen was wird jetzt, bitte...

Teo : ( 2013-08-23 01:01:25 / 2032482 )

Hallo,
Ich war auch so blöd und hab 2 dvds im wert von ca. 31€ mitgehen
lassen. Die Polizei hat das ganze als entwendung aufgenommen und
mir auch gesagt das ich post bekomme. Hab auch dem geschäft eine
summe gezahlt (aufwandsleistungs oderso...) 130€
Hab mich auch direkt entschuldigt.
Womit habe ich zu rechnen ?

War echt blöd von mir und das war das erste und letzte mal!

Mfg Teo

anon : ( 2018-07-24 00:33:21 / 2052878 ) ?!?!?!?

Ich war heute bein P&C und wollte so schlechte
sachen machen aber am ende habe wieder die sache
was ich habe genommen dort gelassen. Aber die
leute von überwachungs kamera gesehen. Polize
angeruft werden! Jetzt muss ich von polizei ein
brief warten. Was Wird passieren? Can mir
jemand etwas erzehlen bitte?

Policepräsident : ( 2018-07-27 06:56:43 / 2052881 )

Keep Cool - and drink Coca Cola.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 2 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!