Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
amoena : ( 2006-08-12 21:07:50 / 582790 ) Kann er mir das Hausgaltsgeld verweigern?

Mein Mann hat den Dauerauftrag für das Haushaltsgeld (bisher 850.-) storniert und will, daß ich ihn jedesmal frage, wenn ich Geld brauche. So hat er mir im August gnädigerweise 500.- gegeben.
Abgesehen, daß ich es erniedrigend finde - darf er das? Wieviel Haushaltsgeld steht mir zu? (2 Kinder 4 und 1 Jahr) er verdient ca. 3000.- netto
kann ich das Geld einklagen ohne mich scheiden zu lassen?
vielen Dank für die Hilfe

Antworten:

nix : ( 2006-08-12 21:23:36 / 582809 ) ..

Geld einklagen aber keine Scheidung?
das hat doch was ..
ich würde mal überlegen, ob in eurer Ehe etwas nicht stimmt ..

basil : ( 2006-08-12 21:49:22 / 582837 ) @ amoena

Selbstverständlich!

Ich denke: Wichtig und hilfreich vor Ehe und Kindersegen ist Basiswissen! Daher:

Viele Gratis-Infos (Spezialgebiete: Unterhalt-Kind, Besuchsrecht, Obsorge, Scheidung), 2 käufliche Broschüren (Besuchsrecht bzw. Unterhalt-Kind) und Forum-Archiv auch unter „www.tews.at“! Bürgerliches Basis-Wissen „Familienrecht“ für jeden empfängnis- und zeugungsbereiten Menschen in Ö.!
Auch: „www.help.gv.at“
Kurz-Infos auch unter „www.naske.at“!

Bitte halte uns am Laufenden! Ich wünsche allen Betroffenen Alles Gute!

cairn00 : ( 2006-08-12 22:07:48 / 582860 ) Hausgaltsgeld

Hallo!

Erstmals kommt es daruaf an ob Ihr Gatte gegenüber Ihnen UH Verpflichtet ist (Ihren Kindern ist er auf jeden Fall UH-Verpflichtent) bzw. ob Sie über ein Einkommen verfügen.
Wenn eine UH-Verpflichtung Ihres Gatten besteht, können Sie den Ihnen und Ihren Kinder zustehenden UH auch ohne Scheidung einklagen bzw. über die Jugenwohlfart den Ihren Kinder zustehenden UH erzwingen. Wenn Ihr Gatte seinen Verpflichtungen Ihnen gegenüber nicht nachkommt (bei einem getrennten Hausshalt ist im Regelfall davon auszugehen) besteht ein Anspruch. Weitere Informationen können Sie unter http://www.ris.bka.gv.at/bundesrecht/ unter Eingabe bei Suchwort "Unterhalt" Kurztitel "ABGB" nachlesen. Schöne Grüße cairn00

@ amoena : ( 2006-08-13 03:31:07 / 582966 ) Machs einfach so:

Stell eine Spardose auf Dein Nachtkästchen, und jedesmal wenn er xxx haben will muß er 100 Euro in die Spardose werfen. Sonderwünsche kosten natürlich extra.

Wirst sehen, wennst ihn richtig scharf machst bekommst so weit mehr als die lächerlichen 850 euro.

Ober bist Du so schiach dass des net funktionieren würde?

Doris : ( 2006-08-13 13:09:30 / 583198 ) @ amoena - Unterhalt bei aufrechter Ehe

Der Ehemann kann bei aufrechter Ehe den Unterhalt auch in Naturalien leisten, d.h. ER zahlt Miete, Strom, Telephon und kauft Lebensmittel, Kleidung etc. selbst ein. Der Ehefrau steht mangels eigenem Einkommen Taschengeld zu. Dieses dient zu ihrer alleinigen Verwendung fuer sogenannte "Extras".
Theoretisch koennen Sie Ihren Mann bei aufrechter Ehe auf Unterhalt klagen. Praktisch droht die Gefahr, dass er es meinem Ex-Freund nachmacht, der nachdem seine damalige Ehefrau die Unterhaltsklage eingebracht hat, die Scheidung eingereicht hat. Dazu muss noch gesagt werden, dass er fuer sie und ihre Tochter (wurde nicht von ihm adoptiert) ohnedies sehr grosszuegig gesorgt hat, und sie auch ueber ein eigenes Einkommen aus einer Teilzeitbeschaeftigung hatte.


amoena : ( 2006-08-14 21:45:51 / 584663 ) DANKE

Ich möchte dem anonymen Tip-Geber danken, das funktioniert ja wirklich - hab bereits 900 Euro so zusammen bekommen. Das FUNKTIONIERT derzeit zwar nur MIT DEN NACHBARN!

Mein Mann weigert sich noch zu zahlen, aber er wird schon noch.

Mausebär : ( 2011-11-06 20:41:40 / 1996898 ) Hauhaltsgeld

Mein Mann ist selbständig, ich bekommen von ihn einen Gehalt von 340 euro.Aus vorheriger Ehe bekomme ich alimente von 580.--.Alle 2 Monate FB von 1600.--.So, meine Frage: steht mir MEHR Haushaltsgeld zu? Weil eigentlich bekomme ich ja ofiziell keines. Wir sind 6 Personen! Heißt, ich muss von den Alimente der Kinder unser Leben bestreiten....Oder passt es so ?Bitte um schnelle Hilfe!!!!!

zum Profil... nina64 : ( 2011-11-06 21:23:44 / 1996911 ) @Mausebär

Warum hängst du dich an einen Uralt-Thread?

Außerdem sind deine Infos extrem dürftig.
- Einkommen Göttergatte?
- € 340,-- Gehalt erhältst du für die Mitwirkung im Betrieb des Ehegatten, oder als Haushaltsgeld?
- Beziehst du noch weitere Einkünfte aus Berufstätigkeit?

Was : ( 2011-11-07 13:36:03 / 1996968 ) steht eigentlich einem Hausmann

an Taschengeld zu?

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 1 und 4 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!