Recht und Gericht in Österreich 
Zurück zur Übersicht
anrainer : ( 2006-11-25 22:12:04 / 686608 ) schwarze werkstätten

ich bin ein normaler angestellter aber mir fällt auf das in meiner nachbarschaft eine werkstätte "schwarz" betrieben wird. also die jungen burschen richten brav die kaputten wieder her. (also wie eine normale autowerkstätte). ich selbst habe den service schon genossen, weil ich genau weiss was die jungs an meinem auto machen, und ich kann auch bisschen mithelfen, da sie natürlich diese sachen abends/nachts machen. meine frage! sollte die jungs mal einer anzeigen (ich sicher nicht) was würde ihnen dann blühen? wie läuft diese sache genau ab? die jungs verstehen das handwerk haben allerdings keinen gewerbeschein. ausserdem bezahlen sie wahrscheinlich keine steuern. ich kann mir durchaus vorstellen das die werkstätte auch nur gemietet ist. es gibt in österreich ja tausende solcher schwarzer werkstätten, daher finde ich es interessant wenn mir jemand meine fragen beantworten könnte. danke

Antworten:

mundl : ( 2006-11-26 07:52:25 / 686724 ) tüpischa prolo nochba

spoa da deine frogn.
geh zfuas oda hackln.
oft wissn de praktika mea
ois de obagscheitn.
prost

Doris : ( 2006-11-26 09:43:30 / 686758 ) @ anrainer

Es gibt zahlreiche Menschen, die als Hobby (zumeist in einer gemieteten Werkstatt) alte Autos reparieren (ankaufen - reparieren - verkaufen). Solange dies nicht gewerblich geschieht, und solange die "Jungs" in den Ruhezeiten nicht zu viel Laerm machen, wird ihnen nichts passieren.

Am "effizientesten" ist eine (anonyme) Anzeige bei der Finanz und/oder bei der Krankenkasse.

Uebrigens koennten die "Jungs" die Werkstaette mitsamt der Gewerbeberechtigung gepachtet haben.


Alko-Ida Einfach zum Nachschenken : ( 2006-11-26 10:19:32 / 686775 ) Gewerbe

Eine gewerberechtliche Übertretung ist beim ersten mal eine Lächerlichkeit und die werden sich ja sowieso rausreden. Detto beim Finanzamt solange die keinen Nachweis haben das die das gewerbsmäßig und nicht im Hobby betreiben fehlt es den Ämtern an Interesse. Ich tippe die Konsequenz einer nicht anonymen Anzeige wäre das sich einer von denen einen Gewerbeschein löst und eine Steuernummer beantragt und halt ein bisserl was offiziell macht.

@Doris
anonyme Anzeigen sind zum Glück absolut uneffizient denn damit werden in Österreich die Ämter zugeschissen nachdem es zu viele feige Denunzianten gibt.

ergo wenn die halbwegs vorbereitet sind wird außer ein bisserl Ärger und einer kleinen Geldstrafe im noch 3stelligen Bereich garnix passieren.


mundl : ( 2006-11-26 11:53:16 / 686870 ) recht host alk

de burschn kennan wos,
de hackln urntlich
und san net so pleite
wia maunche obagscheitn,
de nua gros de papn aufreissn und glaubn,
olle aundan san deppat.
prost

basil : ( 2006-11-26 18:21:56 / 687154 ) @ anrainer:

Was konkret ist Dein Problem?
"Sado-Masochist"? "Versteckte Selbst-Anzeige" gefällig?

Frank : ( 2006-11-27 10:32:23 / 687550 ) @anrainer

Leider werden hier im Forum von sogenannten selbsternannten Rechtsexperten immer wieder Feststellungen getroffen, die für die Betroffenen geradewegs ins (finanzielle)Verderben führen können. In meinem Kundenkreis gab es vor einiger Zeit einen ähnlichen Fall, wo jemand (Anrainer oder Mitbewerber ??) eine anonyme Anzeige wegen illegaler Autoreparaturarbeiten bzw. -werkstätte erstattete. Die Folge war, dass, wie erst viel später im Verfahren bekannt wurde, die KIAB (schnelle Eingreiftruppe der Finanz) das betreffende Gebäude wochenlang beobachtete, filmte, sämtliche zu- und wegfahrenden Kfz notierte und daher auch später zu sehr vielen Zeugenaussagen kam.
Es kann sich jeder vorstellen, dass das Ganze mit erheblichen Steuernachzahlungen (7 Jahre rückwirkend)und einer saftigen Geldstrafe (Gerichtszuständigkeit) endete.
Einen Gewerbeschein haben sich die Betreffenden dann gelöst, aber an der Steuernachzahlung knabbern sie noch heute und werden immer wieder von der Finanzbehörde aufgesucht, da sie dort einen massiven schwarzen Punkt haben.
Es kann nur davor gewarnt werden, was hier ein gewisser Alko-Typ in Rambo-Manier, quasi unter dem Motto "Ich kann machen was ich will, Gesetze scheren mich nicht", zum Besten gibt oder gar zu Geswetzesbruch anstiftet.

Deshalb nochmals mein Appell an den betreiber dieses Forums: Hier sollte nur noch mit Login gepostet werden können, denn jeder soll für das, was er hier schreibt oder anstiftet, auch zur Verantwortung gezogen werden können.

zum Profil... matura : ( 2006-11-27 15:54:40 / 687951 ) frank

frage. habe mein auto auch dort reparieren. mache ich mich dann auch straffällig? wie sieht das wirklich in der praxis aus. also wenn die kiab alle autos beobachtet, dann können sie ja die "kunden" ausfindig machen. oder ist das zu klein, wegen bspw. eines ölwechsel ende. danke.

zum Profil... zeitungsleser : ( 2006-11-27 16:11:20 / 687984 ) @frank

wann, wie und wo hast DU dich denn eingeloggt?

zum Profil... Lavazza : ( 2006-11-27 16:13:41 / 687987 ) @zeitungsleser

scheinbar hats der gute franky-boy no ned checkt, dass scho mit login geht ......

najo, wenns der is ausn anderm tread, wärs ka wunder. vor lauter anzeigerei gegen die nachbarn das wesentliche übersehn ...... *Fg*

undercover : ( 2006-11-27 17:39:18 / 688121 ) @ wechselwählerInnen, alles loggo?

Heut kennt ma euch schon von weit weg !!!

Franz : ( 2006-11-27 19:00:18 / 688211 ) Franko

@ Frank die KIAB ist keine Eingreiftruppe der Finanz sondern von ehemaligen Zöllnern die noch immer Zollabteilungstruppe sind -und bedeutet Kontrolle illegaler Arbeitnehmerbeschäftigung - also wenn dort keine Illegalen beschäftigt werden ist das der Kiab duttel,.. eine Finanzstrafe wird vermutlich schon fällig werden nur muss sich die inetwa auf Umsatzzuschätzungen berufen. Ich dachte mir natürlich gleich das Du Dich bei anonymen Anzeigen auskennst aber in dem von Dir geschilderten Fall waren sicher mehrere Faktoren ausschlaggebend und garantiert nicht eine enzige anonyme Anzeige,für Nachzahlung 7 Jahre rückwirkend müsste natürlich auch als Grundlage ein Nachweis eines 7 jährigen Bestehens der illegalen Beschäftigung erbracht werden. Im Grunde hast Du zwar recht das die mit einer komplett schwarzen Werkstatt ein hohes Risiko eingehen erwischt zu werden aber der Schaden durch freiwillig entgangenen Vorsteuerabzug schätze ich höher als eine Strafe und Nachzahlung welche ja im Normfall nur eine Basis zu weitern Verhandlungen mit der Finanz darstellt. Derzeit werden die meisten FA Ausenstände mit geringer Quote generalverglichen

lG

Franz

PS Franko wenn Du mich nicht einmal ignorieren möchtest solltest vielleicht nicht immer weitere Antworten geben- du bist irgendwie eine Gegensprechanlage geworden

Frank : ( 2006-11-27 20:24:23 / 688339 ) Vorsteuerabzug

Ich glaube, dass die nicht abgeführte Umsatzsteuer wohl weit höher als die nicht abgezogene Vorsteuer sein wird, insbesondere, wenn die Werkstätte schon seit 7 Jahren betrieben wird.
Und was die KIAB ist, weiß ich schon, aber es steht wohl zweifelsfrei fest, dass die KIAB natürlich solche Dinge an die Prüfungsabteilung Strafsachen weitergibt und die dann entsprechend einschreiten. Ist doch völlig egal, welche Stelle das verfolgt, es wird mit einer immensen Steuernachzahlung enden.
Es ist mir völlig schleierhaft, warum Alko-Ida hier das alles verharmlosen will und nun schon quasi behauptet, dass eine solche schwarze Werkstätte noch in Summe Steuern zurückkriegt (Vorsteuer), wenn sie erwischt werden.
Kopfschüttel, Kopfschüttel !!!
P.S. Ich glaube hier geht es nicht mehr darum, ob ich dich ignorier oder nicht, sondern hier geht es darum, nichtsahnende Forumsteilnehmer vor Schaden durch inkompetente Ratschläge zu bewahren.

zum Profil... matura : ( 2006-11-27 20:35:28 / 688369 ) @überprüfung

wenn jemand von der wirtschafskammer kommt um die gewerbeberechtigung zu prüfen, muss der "beamte" von der wirtschaftskammer in die zu prüfende werkstätte gelassen werden? macht es einen unterschied, ob der beamte das ganze ausmass erkennt? (also ob er mehr beweismaterial sammeln konnte oder nicht). also mehr wenn er in die werktstätte gelassen worden wäre oder nicht. mfg.

zum Profil... Lavazza : ( 2006-11-27 20:48:40 / 688387 ) @Frank

In meinem Kundenkreis gab es vor einiger Zeit einen ähnlichen Fall, wo jemand (Anrainer oder Mitbewerber ??) eine anonyme Anzeige wegen illegaler Autoreparaturarbeiten bzw. -werkstätte erstattete ---- könnt mir jetzt leicht vorstellen, dass DU der jemand selber warst.

dürft dir im blut liegen, alles und jeden zur anzeige zu bringen. ist deine weste blütenweiß ? hast du alles immer korrekt und ehrlich und gewissenhaft gemacht ?

Franz : ( 2006-11-27 22:43:13 / 688525 ) Frank00

@ Frankoidus denunziantus
Vorsteuer- wenn die Werkstatt aber noch keine 7Jahre existiert sondern zB 2 Jahre ist rechnerisch anzunehmen das die Gewinn/Verlustermittlung samt Werkstattausstattung je nach Invest(hebebühne, Werkzeuge Diagnosecomputer,...) ein Vorsteuerguthaben ergeben hätte.Also meiner Ansicht nach eher unklug soetwas nicht geltend zu machen. Es ist bei so vielen Frankos hierzulande äußerst unwahrscheinlich das jemand 7 Jahre eine Werkstatt illegal betreiben kann und wenn doch war es selbst bei Einschätzung wahrscheinlich immer noch ein Geschäft was jetzt keine Empfehlung sein soll. Erfahrungsgemäß laufen diese Pfuscher-Buden wie früher am Areal in der Biedermanngasse Wien bis zur Schleifung vor etwa 6Jahren etwa 100 für jahrzehnte existierten auf private Mietverträge die gerne mal auf Üznük Pamukale etc ausgestellt werden was die Verfolgung unmöglich machte. Ich würde diesen Jungs auf jedem Fall dazu raten eine Steuernummer zu lösen auch sollten die keinen Gewerbeschein bekommen - so haben die wenigstens von der Finanz nichts zu befürchten und die Gewerbeübertretung ist wie eingangs erwähnt beim ersten mal ein Klax aber der Gewerbeschein ist auch nicht so schwer zu bekommen und sollte rasch in Angriff genommen werden. Ob die dann so brave Zahler werden wie Du und Ich bleibt deren eigener Risikoeinschätzung überlassen und ist nicht Bestandteil dises Treads.
Das viel größere Problem der Behörden sind sicherlich nicht die Pfuscherjungs die Ihre GTIs zurechtpudern sondern gewerbsmäßig organisierte Konkursbuden mit laufend wechselnden Eigentümern die den Scheininvest per Vorsteuer kassieren und letzendlich bevor was zu zahlen ist alle in Konkurs geschickt werden(Geschäftsführer,Firmennamens und Standortwechsel inklusive),die haben zwar vorweg alle Berechtigungen zahlen aber garnichts und richten viel größeren Schaden an.
Ich habe mich auch nie als Rechtsexperte ausgegeben ich sehe mich eher als Linke Hand diverser Verfolgter die einen anderen Weg als den Deinen suchen. Mein gesamter Lebensweg ist wie der Schliff eines Brotmessers- immer schön in sanften Kuven ausweichen und immer auf Messers Schneide und das funktioniert besser als Du Dir in deiner eindimensionalen Welt vorstellen kannst. Mein Werken hier zielt ausschließlich darauf hin möglichst vielen Leuten den Weg zu Anwalt und Gericht zu ersparen und in zweiter Linie denen die vom System verarscht wurden Alternativen aufzuzeigen. Mit Dir Franko verschwende ich eigentlich nur meine Zeit Du bist ein unveränderbarer bösartiger neidzerfressener Denunziant der so ziemlich alles verkörpert was man als Nachbar nicht haben möchte. Ich nehme an du bist nur mehr im Forum um endlich etwas zu entdecken um mich der Dich so persönlich beleidigt hat anonym wegen was auch immer anzuzeigen. Nur zu wenn Du willst geb ich Einwilligung das Dir Admin meine Daten durchgibt. oder ich schick Dir meine Nummer. Zum Glück gibts bei Dir nicht viele Nachbarn die Du mit deinen Anzeigen terrorisieren kannst

Franz

zum Profil... Muglfahrer : ( 2006-11-28 11:01:22 / 688887 )

nun, ich hatte in meinem haus auch eine kleine aber feine kfz-werkstätte in der garage eingerichtet. das sammeln und reparieren alter kfz war und ist mein hobby. die meisten meiner autos würde der volksmund wohl als schrott bezeichnen gg in meinem garten sind bis zu 10 autos herumgestanden. tja, mein nachbar dürfte damit wohl ein problem gehabt haben und hat mich als "schwarze werkstätte" denunziert. irgendwann hatte ich dann besuch von der behörde. was die steuer nicht macht, macht die behörde. nachdem ich belegen konnte, dass alle fahrzeuge in meinem besitz standen (habe auch nie gepfuscht sondern meine eigenen babies behandelt) und hier kein steuervergehen vorliegt wurde mir von der bh nahegelegt damit aufzuhören, da kein ölabscheider usw. vorhanden war.
irgendwie kriegen sich dich ja immer, auch wenn man eigentlich nur seinem hobby nachgeht.

Frank : ( 2006-11-28 11:33:58 / 688958 ) Traumtänzer

@Lavazza
Wieso sollte ich meinen eigenen Kunden anzeigen ?
@Franz
Franz oder Alko-Ida haben wieder einmal geträumt und sich etwas zusammenphantasiert.


zum Profil... Lavazza : ( 2006-11-28 12:49:36 / 689072 ) @Frank

Naja, nachdem du vor nichts und niemandem Halt machst, deine Nachbarn anzeigst, über alles und jedes meckerst, wäre es dir sicherlich ein Leichtes, auch deine eigenen Kunden, oder wen auch sonst noch immer anzuzeigen, da du ja über diese genauestens Bescheid weißt. Du würdest dich damit zwar ins eigene Fleisch schneiden, aber bei deinem Gerechtigkeitssinn wäre es ja gut möglich, dass du so ein Fiesling bist ......

Warum sollte Franz sich was zusammenfantasiert haben ? Würdest du ältere Beiträge lesen, würdest du wissen, dass Franz es so sagt, wie er es sich denkt. Leider vertragen das die meisten - dich eingeschlossen - nicht. Meines Erachtens nach hat Franz mehr Grips im kleinen Finger als du überhaupt je haben wirst.....

zum Profil... kkrixx : ( 2006-11-28 13:09:45 / 689103 )


Meines Erachtens haben Eure andauernden persönlichen Beleidigungen hier nix verloren.

Wenn jeder mal einen halben Gang zurückschalten und die Meinung des Anderen als ebensolche zur Kenntnis nehmen würde, wären die Threads hier nur halb so lang und würden sich wesentlich mehr auf die gestellten Fragen beziehen.

Das soll bitte keine Belehrung sein, sondern einfach eine augenzwinkernde Aufforderung, das Rechtsforum Rechtsforum sein zu lassen - und private Fehden woandershin zu verlegen.

lg, krixx

zum Profil... Lavazza : ( 2006-11-28 14:01:36 / 689194 ) @kkrixx

Du hast natürlich recht, allerdings wenn Fragen Antworten erwarten, und die Antworten nicht so ausfallen, wie man es sich erwartet hat, ist leider Gottes der "Streit" vorprogrammiert - meines Erachtens nach.

Dass dann natürlich auch Provokation im Spiel ist, liegt dann auf der Hand.

zum Profil... matura : ( 2006-11-28 17:48:26 / 689581 ) fall

fall 2005. ein junger schrauber bekam besuch von der wk. er ließ er aber den typen von der wk nicht in seine werkstatt. der zog dann ab. später kamen die dann nochmals (inklusive) gemeinde. er musste das dann unterlassen, weil anscheinend die umwelt durch sein vorgehen gefährdet wäre. also total interessant. nicht das schwarze arbeiten, bzw. steuern waren das problem, sondern umweltauflagen. schönen abend.

SiverCloud : ( 2006-11-28 20:15:25 / 689802 ) nur geträumt von Werkstätten

Die Blütezeit der Pfuscherwerkstätten ist sowieso längst vorbei. Seit Einzug der Elektronik in unser Autoleben kann man selbst maximal noch Blecharbeiten und kleine Service durchführen. Ich selbst habe bereits vor 12 Jahren aufgehört Leuten meine Fahrzeuge zu überlassen die keine Firma sind denn der vermeintliche Preisvorteil ist sekundenschnell verpufft wenn der mir japanischen Pullover tätovierte selbsternannte ölverschmierte Experte wiedereinmal ein Auto Hinrichtet statt herrichtet weil er wieder zu fett war einen Zahnriemen so einzubauen das die Ventilsteuerung dadurch auch synchron mit den Motorzündungen läuft oder weil er wieder einfach dahinpfuscht. Klar sind sehr viele sogenannte Fachwerkstätten und auch Autohäuser absolut katastrophale Nichtskönner (B.ntl.y Wien fällt mir da so ein) die am liebsten ganze Baugruppen tauschen ohne über Ursachen und Zusammenhänge nachzudenken aber die kann man dann auch zur Verantwortung ziehen zumindest wenn man sich auskennt. ansonsten den ÖAMTC zu rate ziehen denn diese Jungs sind zumindest bei Massenautos diagnostisch nicht schlecht unterwegs. Dem Pfuscher kannst als Geschädigter jedenfalls nur eine aufs Maul hauen was aber definitiv auch nichts daran ändern würde das Du einfach über bleibst.

lG

Franz

1basil : ( 2006-11-28 20:44:42 / 689851 ) @ Chamäleon:

Beim 1er-Golf kannst noch alles selber "schrauben"!
Derzeit beliebtestes Privat-Ralley-Auto!!!
Geringstes Gewicht bei bestem Fahrverhalten und extrem stark! ;-))

PS: ölverschmierte Experten: deshalb schwarze Werkstätten?

1984 : ( 2017-05-16 21:36:06 / 2051158 ) Illegale Auto Werkstatt Anzeige

2201 gerasdorf bei Wien brünnerstrasse 89 hintere billa süpermarkt:
mindestens 15 Garagen Box alles ist illegal keine gewerblichen
Werkstatt die Zahlen keine Steuern und arbeiten sowie offizielle
Werkstatt.

1984 : ( 2017-05-16 21:38:13 / 2051159 ) Illegale Auto Werkstatt Anzeige

2201 gerasdorf bei Wien brünnerstrasse 89 hintere billa süpermarkt:
mindestens 15 Garagen Box alles ist illegal keine gewerblichen
Werkstatt die Zahlen keine Steuern und arbeiten sowie offizielle
Werkstatt.

Bruchpilot : ( 2017-06-13 01:10:38 / 2051300 )

Was kost dort ein Pickerl für
meinen zusammen gestoppelten Boliden?
Aus 2 mach 1, aber bewegt sich noch.

Neue Antwort: Vor dem Posten bitte Einloggen! (Es gibt nach wie vor die Möglichkeit Einträge ohne Registrierung zu machen. Allerdings werden diese streng überprüft und beim kleinsten Verstoß gegen die Regeln gelöscht.)
Name
Email (optional)
Betreff (optional)
Text
Anti-Spam: Geben Sie bitte die Summe aus 3 und 2 ein:
 

ACHTUNG! Diese Newsgroup wird nicht moderiert. Die hier angezeigten Texte sind Beiträge von unbekannten Usern des Internets. Die Betreiber dieser Web-Site distanzieren sich ausdrücklich von den Inhalten und übernehmen keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit der angezeigten Texte. Sollten Sie rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Texte entdecken, informieren Sie uns bitte mittels Kontaktformular!

Bitte beachten Sie unbedingt die Regeln für das Erstellen von Einträgen!